Schlagwort: GAP

ÖBV-Via Campesina fordert mehr Gerechtigkeit

  Die Zahlen des Grünen Berichts 2021 verdeutlichten einmal mehr, so Via Campesina, wie unausgewogen die Entwicklung der Landwirtschaft in Österreich sei. „Es fehlt die Vision für die Zukunft. Weiter wie bisher ist eine Sackgasse. Daraus folgt ein klarer und…

Gutsbetriebe bedingt zufrieden mit GAP-Ergebnis

   Mit der nach langem und zähem Ringen Ende letzter Woche erzielten Einigung zur gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) sowie dem gestern dazu gefassten Beschluss auf Agrarministerebene herrscht nun Erleichterung, dass endlich klare Fakten und somit Planungssicherheit für die landwirtschaftlichen Betriebe…

Harsche ÖBV-Kritik an GAP-Ergebnis

    „Wir werden weiterhin Druck machen. Wir fordern die doppelte Förderung der ersten 20 ha, eine ökologische Wende und soziale Gerechtigkeit in der Landwirtschaft! Daran wird der GAP-Strategieplan zu messen sein!“ so Franziskus Forster von der ÖBV-Via Campesina Austria….

Bauernbund lobt Ergrünen der GAP

  „Das Ziel, unsere ökosoziale Agrarpolitik als Vorzeigemodell in Europa zu etablieren, ist mit dieser GAP-Reform gelungen. Die bei uns schon seit Jahren gelebte ressourcenschonende Nutzung mit Fokus auf Umwelt- und Tierschutz wird durch die neue Europäische Agrarpolitik jetzt auch…

Lockere Partie für Georg Strasser

Am Samstag ging im nagelneuen Hauptquartier von Raiffeisen Ware Austria, dem Raiffeisen Campus in Korneuburg, der im Zweijahresrhythmus stattfindende Bundesbauernrat über die Bühne. Alle vier Jahre findet dabei die Wahl des Präsidenten samt seinem Team statt. Drei Wochen tourte der…

EU-Rechnungshof unterstellt GAP geringes Klimaschutzpotenzial

  Die Gelder für den Klimaschutz aus den EU-Agrarfonds haben nicht dazu geführt, dass die Landwirtschaft weniger Treibhausgase ausstößt. Zu diesem Schluss kommt der Europäische Rechnungshof in einem neuen Sonderbericht. Die Prüfer stellten fest, dass die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft seit…

ÖBV attestiert Ministerin widersprüchliches Agieren

  BM Köstinger nehme in Österreich seit Jahren große Worte in den Mund – und tue das Gegenteil in Brüssel. Sie werde „kämpfen wie eine Löwin“, „für bäuerliche Familienbetriebe“ und sie sei eine „Kämpferin gegen Agrarkonzerne“. Der Faktencheck zeige nun: Heiße Luft,…

CEJA fordert verbesserte Krisenabsicherung

Gegen Ernte- und Einkommensausfälle sollten sich Landwirte besser absichern können. Dies fordert der Europäische Verband der Junglandwirte CEJA in einem Positionspapier. Für die Stabilität des Agrarsektors werden zusätzlich Kriseninstrumente gebraucht, heißt es im CEJA-Papier „Resilience and Sustainability of the Agri-Food…

Status quo für Milchalternativen bleibt bestehen

  Das Europäische Parlament hat den Abänderungsantrag AM 171 zurückgezogen, der Einschränkungen bei der Vermarktung von pflanzlichen Milchalternativen nach sich gezogen hätte. Das Vorhaben wird nicht mehr im im laufenden Trilogverfahren zur Reform der GAP verhandelt. Die Entscheidung war zuletzt…

Online-Fachtage über Weide und EU-Bio-Verordnung

Mit dem „Green Deal“ bekennt sich die EU-Kommission zu dem Ziel, die Landwirtschaft umweltfreundlicher zu gestalten. Ein zentraler Aspekt ist die Erhöhung des Anteils der Biofläche im Unionsgebiet auf 25% bis zum Jahr 2030. Parallel dazu treten mit 1. Januar 2022 die…

Waitz ortet geänderte Sozialargumentation der Ministerin

  Landwirtschaftsministerin Köstinger brachte in der Wiener Zeitung neue Argumente vor, wieso Sozial- und Arbeitsrechte nicht über die GAP umgesetzt werden könne. Ein Kommentar von Thomas Waitz auf jedes Argument von Ministerin Köstinger.  „Das EU-Parlament fordere keine Mindeststandards, sondern die Einhaltung der…

Land&Forstbetriebe fordern Unterstützung

  „Das Erntejahr 2020 war insgesamt gesehen gut“, beginnt Zeno Piatti-Fünfkirchen seinen Rückblick. Nach einem regenarmen Frühjahr sorgte starker Niederschlag zusammen mit moderaten Sommertemperaturen für eine gute Erholung der Kulturen. „2020 war abseits von den Covid19-Herausforderungen für die Bewirtschafter ein…

Expertenvielfalt bei ÖHV-Grünland-Webinar

Eine Armada von Experten, Praktikern und Spezialisten fuhr die Hagelversicherung auf, um mit ihnen das aktuelle Wissen über die Grünlandwirtschaft im vorerst fünften Webinar der ÖHV zu debattieren. DI Johannes Fankhauser (BMLRT) : Neben der Produktion von hochqualitativen Lebensmitteln leistet die…

Bauerneinkommen auf Niveau von 2010

 „Das bäuerliche Einkommen nahm laut zweiter Vorschätzung der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung der Statistik Austria in Österreich im Vorjahr um 5,4% zu, nachdem es 2019 um 5,8% zurückgegangen war. Zwischen 2010 und 2020 gab es für die bäuerlichen Betriebe sechs Mal ein…

UBV kritisiert existenzgefährdendes Spiel

  Seit dem EU-Beitritt 1995 ist unsere Bauernvertretung nicht imstande, eine für die Almbauern akzeptable Lösung zur Erfassung der Almfutterflächen zu gewährleisten. Diese Unfähigkeit inklusiver aller involvierter Behörden ist eine Schande! Am Rücken der Almbauern findet seit 1995 ein schändliches,…

Bio-Obfrau schilt nationalen GAP-Plan einen Rückschritt

  „Die Bio-Landwirtschaft erbringt systemische Mehrleistungen in den Bereichen Umweltschutz, Klimaschutz, Biodiversität und Tierwohl, die im gegenwärtigen Entwurf zur Umsetzung der GAP in Österreich nicht berücksichtig werden. Hier braucht es noch substanzielle Änderungen, damit die Bio-Landwirtschaft in Österreich zukunftsfähig bleibt…

Timmermans sagt Blockade der Reform-GAP ab

Die laufenden Verhandlungen zur Reform der GAP möchte EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans nicht mehr blockieren. Er stellt seine Drohung ein, den Kommissionsvorschlag zur Reform zurückzuziehen und will die GAP-Reform mit dem, was auf dem Tisch liegt, zu Ende bringen. Auf einer Veranstaltung der…

Seitinger präsentiert seine Vorsitz-Agenda

  Die Steiermark stellt im ersten Halbjahr 2021 den Vorsitz in der Landesagrarreferentenkonferenz (LARK). Im Zuge des Arbeitsgesprächs präsentierte Landesrat Seitinger der Bundesministerin seine Schwerpunkte für den Vorsitz. So stehen etwa im Hinblick auf die GAP wichtige Monate bevor. Insbesondere…

Biobauerntage starten mit GAP-Diskussion

  Mit einer spannenden agrarpolitischen Diskussion rund um die nächste Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) starteten am 19. Jänner die heurigen BIO AUSTRIA Bauerntage. Die größte Weiterbildungsveranstaltung der Bio-Landwirtschaft steht heuer unter dem Motto „Mit Zuversicht die Bio-Zukunft gestalten“ und wird…

Von der Leyen hält an Green Deal fest

Unterschiedliche Akzente bei der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) setzen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski. Während von der Leyen auf einer grünen Transformation beharrt, beschwichtigt der EU-Agrarkommissar die Landwirte mit Corona-Hilfspaketen und Einkommensstabilität. „Der Klimawandel, der Artenschwund und eine Degradation der Böden…

Bio Austria Bauerntage 2021 nur online

  „Mit Zuversicht die Bio-Zukunft gestalten“ lautet das Motto der Bio-Austria Bauerntage 2021, die in ihrer 17. Ausgabe erstmals als reines Online-Format stattfinden werden. Keine Zugeständnisse gibt es auf der größten Weiterbildungsveranstaltung der Bio-Branche hingegen in punkto Praxisbezug der behandelten…

Sorge um Uhudlerverbot befremdlich

  „Befremdlich“ finden die ÖVP-EU-Parlamentarier Simone Schmiedtbauer und Christian Sagartz heute mehrfach zirkulierte Sorgen um den Uhudler, denn „der Uhudler ist nicht in Gefahr, er kann unabhängig von der GAP als Obstwein vermarktet werden“. „Regionale Spezialitäten haben immer ihre Berechtigung…

GAP-Strategieplan soll Erfolgsmodell absichern

    Europas Agrarpolitik steht vor Richtungsentscheidungen: Derzeit werden auf EU-Ebene im Trilog zwischen Staaten, Parlament und  Kommission die endgültigen Rechtsgrundlagen für die Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2020 verhandelt. Die  GAP-Umsetzung wird in Form von nationalen Strategieplänen erfolgen, die von den…

Vernunft hat sich durchgesetzt

Sowohl das Europaparlament als auch der Rat der Agrarminister haben jüngst ihre Positionen zur Gemeinsamen Agrarpolitik festgezurrt. STEFAN NIMMERVOLL hat darüber mit den ÖVP-Europaparlamentsabgeordneten SIMONE SCHMIEDTBAUER und ALEXANDER BERNHUBER diskutiert. Sind die Ergebnisse nun ein Schritt in die richtige Richtung…

Grüne EU-Parlamentarier entsagen den GAP-Lobeshymnen

  Das finale Abstimmungsergebnis zur GAP wurde verkündet. Eine Mehrheit von 425 Stimmen aus Konservativen, Sozialdemokratinnen und Liberalen haben eine schlechte EP-Position beschlossen, die die Klimaschutzbemühungen konterkariert und den Green Deal bedroht. Mit dabei waren die EU-Abgeordneten der ÖVP-Delegation. Thomas Waitz, Grüner…

Dickes Lob vom NÖ-Bauernbund an Köstinger

  Nach langen Verhandlungen konnte eine Einigung im Agrar-Rat der Europäischen Union für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) gefunden werden. Die GAP ist mit 387 Milliarden und 31 Prozent des Haushaltes im Zeitraum von 2021 bis 2027 einer der Eckpfeiler im…

NÖ Tierzuchtverbände wählten neue Führung

  „Die ARGE NÖ Tierzuchtverbände stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen den Verbänden und der Landwirtschaftskammer in Niederösterreich dar“, betonte Wagner, die in der Generalversammlung  einstimmig zur Obfrau gewählt wurde. „Es ist wichtig, dass Landwirtschaftskammer und Tierzuchtverbände an einem Strang ziehen,…

Bergbauernvereinigung fordert verdoppelte Förderung

  Die Einkommenslage ist für viele Betriebe desaströs. Viele Betriebe, die gesellschaftlich wichtige Arbeit leisten, haben besonders verloren: Bergbetriebe, Biobetriebe, Dauerkulturbetriebe, kleine Forstbetriebe und Nebenerwerbsbetriebe. Zusätzlich sind einmal mehr Frauen in der Landwirtschaft die Verliererinnen. Die Auswirkungen zeigen sich schleichend,…

UBV schlägt neue Spielregeln vor

  Schönfärberei macht der UBV in vielen Kommentaren und Stellungnahmen der letzten Wochen aus. Sie sei aber kein Abbild der ökonomischen Lebensrealitäten auf den Bauernhöfen! Es werde öffentlich von Millionenpaketen an angeblichen Entlastungen für die Bauern berichtet. Das laut UBV …

Montecuccolis besorgter Rück- und Ausblick

„Das Jahr 2019 war das drittwärmstes Jahr der 252-jährigen Messgeschichte. Die lange Trockenheit, viele Hitzetage und Extremwettereignisse, erschwerten das Leben der heimischen Land- und Forstbetriebe.Ihre Produktionsstätten sind direkt vom Klimawandels betroffen: Erneute Rekord-Schadholzmengen, Schadinsekten, trockene Böden, Waldbrände und Dürreschäden. Das…


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683