Agrarpolitik

Oberösterreich investiert in agrarische Zukunftsthemen

Das oberösterreichische Agrarbudget wird im kommenden Jahr 81,5 Mio. Euro betragen und damit um 1,8% höher ausfallen als heuer. Das gab der zuständige Agrarlandesrat Max Hiegelsberger bekannt. Allein für die Direkthilfe aus dem Maßnahmenpaket Dürre sind rund 7,5 Mio. Euro…

Oberösterreich weitet Dürre-Direktbeihilfe aus

Nachdem Oberösterreich zu den von der diesjährigen Dürre hauptbetroffenen Regionen zählt, erweitert die Landesregierung das Maßnahmenpaket der Bundesregierung um weitere 1,9 Mio. Euro. Bisher waren für die Landwirtschaft im Bundesland rund 10 Mio. Euro allein an Direkthilfen vorgesehen, 5 Mio….

Rechnungshof zerpflückt Pläne für Agrarförderungen

In ungewöhnlich scharfer Form kritisiert der EU-Rechnungshof die Pläne der EU-Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) für die Jahre 2021 bis 2027. Umweltziele werden im Vorschlag weder definiert noch in quantifizierbare Vorgaben umgesetzt, bemängeln die Prüfer in Luxemburg. Daher bleibe unklar,…

Bauernbund: "SPÖ nimmt sich selbst aus dem Spiel"

Der Bauernbund übt heftige Kritik am Vorschlag der SPÖ Fördermittel des Fonds für die ländliche Entwicklung (ELER) zu mindestens 50% für sektorübergreifende Maßnahmen einzusetzen. Damit würden der Land- und Forstwirtschaft rund 400 Mio. Euro pro Jahr entzogen und in andere…

SPÖ will Agrarförderungen massiv umschichten

Die SPÖ hat in der Oppositionsrolle neuerdings ihr Herz für kleinere und mittlere bäuerliche Betriebe entdeckt. Sie will die Direktzahlungen reformieren und hat dazu einen Modellentwurf erarbeitet. Geht es nach der SPÖ, sollen die Direktzahlungen an Österreichs Bauern künftig in…