Schlagwort: Wolf

Wolfszonen-Kritik: Mattle muss sich beweisen

Nach zahlreichen Rissen kochen in Tirol die Emotionen beim Thema Wolf hoch. Der Verein „Weidezone Tirol“ ließ mit harscher Kritik an der ÖVP aufhorchen. STEFAN NIMMERVOLL hat mit dessen Obmann STEFAN BRUGGER über Versäumnisse, Lösungsvorschläge und die Erwartungen an den…

Offener Brief des Kärntner Almwirtschaftsvereins

  Herr Christian Pichler, so geht man nicht mit Kärntens Hirten um! Herr Pichler, als Wolfsbeauftragter des WWF steht es ihnen zu, die Meinung ihrer Organisation zum Thema „Wolf“ nach außen zu vertreten. Mit ihren Aussagen vom 3.6.2022 haben sie…

LAKO-Weitblick mit Kotrschal-Vortrag

Die Landwirtschaftliche Koordinationsstelle (LAKO) lädt am 10. März 2022, ab 18.00 Uhr in die Hypo NÖ/St. Pölten zum jährlichen Jour fixe „LAKO-Weitblick“ ein, bei dem neue Perspektiven der Bildung und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Diesmal wird Verhaltensbiologe Univ. Prof. Kurt…

Goldschakal-DNA bei Damwildriss

In einem Damwildgehege im Gemeindegebiet von Navis  im Bezirk Innsbruck-Land wurden Mitte Jänner vier Tiere, davon zwei Jungtiere, tot aufgefunden. Bei der genetischen Untersuchung wurde nun die DNA eines Goldschakals nachgewiesen. Um dieses Ergebnis abzusichern und zu klären, ob möglicherweise…

Gahr sieht Weidezonen als unabdingbar für Wolfsmanagement

    Um die rechtliche Situation rund um die Rückkehr der Wölfe in Österreich zu beurteilen, wurde vom Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs ein Gutachten von Professor Dr. Norer in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten versucht die rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Regulierung von Wolfsbeständen – insbesondere auf…

Ausnahmen vom Wolfsschutz EU-rechtlich möglich

„Unter bestimmten Umständen erlaubt es das EU-Recht, den Wolf und andere große Beutegreifer gezielt zu entnehmen, wenn eine harmonische Koexistenz mit Mensch und Weidetieren ansonsten unmöglich ist. Entnahmen sind möglich, selbst wenn in einem Mitgliedstaat kein günstiger Erhaltungszustand besteht. Das…

Steirischer Agrarclub legt Wolfs-Petition auf

  Der Steirische Agrar- & Umweltclub ist eine überparteiliche Plattform, die sich der Verbesserung der Organisationsstruktur in der Land- und Forstwirtschaft in der Steiermark und der Unterstützung ländlicher Räume verschrieben hat. Vermehrt kommt es in Europa zu Tötungen von Nutz- und…

UBV für Abschussplan gegen Wölfe

Als vor 27 Jahren der Wolf durch die FFH-Richtlinie unter Schutz gestellt wurde, gab es in der EU ein paar hundert Wölfe. Durch die Ostererweiterung traten Länder der EU bei, in denen der Wolf immer heimisch war – aber auch…

Tiroler Schafrisse in Abklärung

  Über das Pfingstwochenende wurden der Behörde aus den Bezirken Innsbruck-Land und Imst Risse von Schafen und Lämmern gemeldet. Im Gemeindegebiet von Schmirn wurden ein totes Schaf und zwei etwas später aufgefundene Lämmer vom Amtstierarzt begutachtet. Auf einer Alm im…

Kanton gibt Wölfin zum Abschuss frei

Das Jagdinspektorat des Kantons Bern verfügt den Abschuss der Wölfin mit der Bezeichnung F78. Grund für diesen Beschluss ist der Schaden, den die Wölfin an Nutztieren angerichtet hat. Der Abschuss muss bis Ende März in einem genau definierten Gebiet erfolgen…

Arge Alp Regierungschefs favorisieren wildökologische Raumplanung

Der Alpenraum im Schatten der Corona-Krise und der Wolf als grenzüberschreitende Herausforderung waren die bestimmenden Themen der heutigen Konferenz der Arge-Alp-Regierungschefs (Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trentino und Vorarlberg) in Salzburg. „Die politischen Fragestellungen sind in…

Schweizer votierten für Wolfsschutz

  Knapp mit 51,9 Prozent entschieden sich unsere Nachbarn gegen das neue Jagdgesetz. Entschieden wurde die Abstimmung in den urbanen Gebieten. „Das Ergebnis in der Schweiz zeigt ganz klar, dass die Bewohner in den betroffenen Gebieten wie dem Wallis oder…

Nicht nur Wölfe reißen Schafe

Die beiden Lämmer, die am 7. September in Göriach (Lungau) gefunden wurden, wurden von einem Goldschakal gerissen. Das hat die DNA-Analyse eindeutig ergeben. „Dieser Beutegreifer kommt mehr und mehr aus dem Osten Österreichs zu uns, ist ähnlich geschützt wie der…

In den sauren Apfel beißen?

Der Einsatz von Herdenschutzhunden könnte ein Ansatz zur Abwehr von Wölfen sein. STEFAN NIMMERVOLL hat sich im Oberinntal und dem angrenzenden Unterengadin umgehört und ist auf Skepsis und Hoffnung gestoßen. Die letzten Wochen haben am Nervenkostüm von Alois Monz sichtlich…

WWF fordert mehr Herdenschutz

Anlässlich der jüngsten Aussagen von Tirols Landeshauptmann Günther Platter, der eine Senkung des europarechtlichen Schutzstatus der Wölfe und ein wolfsfreies Tirol fordert, verweist die Naturschutzorganisation WWF Österreich auf eine aktuelle Anfragebeantwortung der EU-Kommission, die diesem Ansinnen eine klare Absage erteilt: „Nach…

DBV: Immer mehr Wolfsrisse

Die neuesten Zahlen der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) wertet der Deutsche Bauernverband (DBV) als Alarmsignal. „Die Zahl der bei Wolfsangriffen getöteten und verletzten Weidetiere nimmt in der BRD weiter dramatisch und exponentiell zu – 2019…

Bauern treiben Schafe von der Alm ab

Nachdem am Wochenende vermutlich ein Wolf sieben Schafe auf der Versing Alm in See im Paznaun gerissen hat, zogen die Bauern die Reißleine und trieben ihre Tiere ab. Oberste Priorität muss jetzt eine legale Entnahmemöglichkeit für diesen Problemwolf haben, auf…

DLG-Merkblatt zum Herdenschutz

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat ein neues Merkblatt 455 zum Thema „Herdenschutz gegen den Wolf – Leitfaden Elektrozäune“ herausgegeben. Angesichts einer steigenden Wolfspopulation steigen für Weidetierhalter die Anforderungen an eine sichere Einzäunung ihrer Tiere. Stand bisher eine ausreichende Hütesicherheit im…

Wer Wölfe will, soll Herdenschutz gewährleisten

Die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau hat am 17.6.2020 der Entnahme des Wolfes aus dem Großarltal nach elf Monaten Verfahrensdauer eine jagdrechtliche Ausnahmegenehmigung erteilt. Tierschutzorganisationen haben gegen diesen Bescheid bereits Beschwerde angekündigt, wodurch der Bescheid nicht rechtskräftig wird und eine…

Wolfsvermutung im Tiroler Grenzgebiet zu Bayern

Am vergangenen Freitag wurden vom örtlich zuständigen Amtstierarzt im Gemeindegebiet von Walchsee, Tirol, drei tote Schafe begutachtet. Nach der ersten Einschätzung besteht der konkrete Verdacht auf Wolfsrisse. Zur weiteren Abklärung wurden von den toten Schafen Tupferproben für eine DNA-Analyse genommen….

Der Wolf, die Herden und der WWF

Dank des strengen europaweiten Schutzes kehren die in Österreich einst ausgerotteten Wölfe wieder in den Alpenraum zurück. Das bereichert die Natur und Artenvielfalt, ist aber auch eine Herausforderung in der Nutztierhaltung. Anlässlich des Beginns der Almsaison präsentiert die Naturschutzorganisation WWF…

Wolfsfreie Zonen für Weidewirtschaft

Zwei Jungrinder dürften allein im September zwischen dem Großarl- und dem Gasteinertal von einem Wolf attackiert und getötet worden sein. „Es sind schreckliche Bilder, die uns da erreichen. Wir dürfen nicht länger zuschauen, sondern müssen handeln“, pocht der Salzburger ÖVP-Abgeordnete…

Schafsrisse: DNA-Analyse weist Wolf als Verursacher nach

Einmal mehr gibt es eine Bestätigung, dass in Tirol ein Wolf umgeht oder zumindest umgegangen ist. Durch eine DNA-Analyse der Veterinärmedizinischen Universität in Wien wurde nachgewiesen, dass es sich bei zwei aufgefundenen toten Schafen auf der Inzinger Alm um Wolfsrisse…

Herdenschutz wird auf vier Tiroler Almen untersucht

Die Tiroler Landesregierung lässt vier Almen exemplarisch auf die Machbarkeit von Herdenschutzmaßnahmen, deren Kosten und Einfluss auf die touristische Nutzung untersuchen. Mit der Studie wurde das Schweizer Institut AGRIDEA beauftragt. Die Ergebnisse werden Anfang 2020 vorliegen. „Es ist eine Tatsache,…

Moosbrugger: Herdenschutz für Almvieh unpraktikabel

„Die aktuelle Lage im Bundesland Salzburg zeigt in aller Deutlichkeit, dass ein Nebeneinander von Wölfen und Schafen illusorisch ist. Der von manchen Seiten geforderte Herdenschutz ist bei der Kleinstrukturiertheit der heimischen Betriebe und insbesondere bei extremen Standorten der Schafalpung absolut…

Südtirol und Steiermark wollen Wolfsschutz herabstufen

Die Entwicklung der Landwirtschaft unter dem Einfluss des Großraubwildmanagement war zentrales Thema eines Treffens des steirischen Agrarlandesrates Johann Seitinger und dessen Südtiroler Amtskollegen Arnold Schuler in Bozen. Am Beispiel des Großraubwildmanagements wurde bei dem Gespräch deutlich, dass diese und ähnlich…

Wolf-DNA im Kaunertal nachgewiesen

Ein Ende April tot aufgefundenes Reh im Kaunertal in Tirol wurde von einem Wolf gerissen, wie Untersuchungen des Forschungsinstituts für Wildtierkunde und Ökologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien bestätigen, teilt Martin Janovsky, Beauftragter des Landes für große Beutegreifer, mit. Seither…

"Wolfsprobleme lassen sich nicht mit Zäunen lösen"

„Die Zahl der Wölfe steigt in Deutschland exponentiell – mit erheblichen Folgen für den ländlichen Raum, die Landnutzer und vor allem die Weidetierhaltung. Die Schäden steigen weiter an, naturnahe Weidewirtschaft gerät in Gefahr, es besteht daher dringender Handlungsbedarf auf politischer…

Wolfs-Broschüre bietet Informationen für "Begegnungen"

Der Wolf ist aufgrund intensiver Bejagung im Laufe des 19. Jahrhunderts in Österreich ausgestorben. Seit rund dreißig Jahren werden aber immer wieder Individuen in Österreich nachgewiesen. Im Bereich des nordöstlichen Mühlviertels und im Grenzgebiet Niederösterreich-Tschechien sind auch bereits drei Rudel…

DNA-Tests bestätigen Wolfsrisse in Murau

Wie DNA-Tests nun bestätigt haben, hat ein Wolf Anfang April im Bezirk Murau (Kulm am Zirbitz) fünf Schafe grausam getötet, teilt das Büro von Agrarlandesrat Johann Seitinger mit. Vorfälle mit Wölfen gab es in der Steiermark bereits mehrere, wodurch Tierhalter…


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683