Schlagwort: Borkenkäfer

Schadholz-Lagerung auf Beihilfe-Flächen verlängert

Laut Weisung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) wird die Frist für die Lagermöglichkeit von Schadholz auf beihilfefähigen Flächen von bislang 31. Dezember 2018 auf nunmehr 31. März 2019 verlängert. Diese Regelung gilt nur für die bereits der AMA…

Niederösterreich verlängert Ausnahme für Holztransporte

Noch immer zeichnet sich keine Entspannung der Lage für die vom Borkenkäferbefall betroffenen Forstwirte in Niederösterreich ab. Aus diesem Grund wird die Ausnahmegenehmigung für Holztransporte, insgesamt 50 t anstelle von 44 t zu transportieren, verlängert. „Es wäre ein Fehler, diese…

Borkenkäferschäden erreichen vier Mio. Festmeter

Ein kleiner Käfer – in der Größe von etwa fünf Millimetern – wütet in Österreichs Wäldern, vor allem nördlich der Donau. Die Rede ist vom Borkenkäfer. Er bevorzugt Fichten, die heimische Hauptbaumart, sowie warmes, trockenes Klima – beides findet er…

EVN macht aus Waldviertler Käferholz Wärme

Gemeinsam mit dem Waldverband Niederösterreich unterstützt die EVN Waldbesitzer im Waldviertel: Noch heuer sollen 5.000 Schüttraummeter vom Borkenkäfer befallenes Holz in wertvolle Naturwärme für die Kunden in der Region verwandelt werden. Sammelpunkt ist dabei das EVN Biomasseheizwerk Allentsteig. „Wir setzen…

500.000 Festmeter Borkenkäferholz alleine in Oberösterreich

In Oberösterreich sind im Jahr 2018 bereits 500.000 Festmeter Borkenkäferschadholz angefallen. Dies ist die dreifache Schadholzmenge des außerordentlich hohen Vorjahresniveaus und entspricht 1.500 LKW-Holzzügen. Ein Ende der Borkenkäfer-Massenvermehrung ist nicht in Sicht. Dies teilten Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Landesforstdirektorin Elfriede…

Hartinger-Klein stockt Saisonarbeiter-Kontingent auf

Mit der Aufstockung des Saisonarbeitskräfte-Kontingents in der Land- und Forstwirtschaft erlässt nach vielen Monaten intensiver Verhandlungen das zuständige Sozialministerium die erforderliche Verordnung. „Der Mangel an Forstarbeitern aufgrund der Borkenkäferplage kann so gemildert werden. Für die Zukunft wollen wir in der…

Zu viel Holz: Abnehmer zeigen "guten Willen"

Die Landwirtschaftskammer Oberösterreich fordert ein klares Bekenntnis zu Holz aus Österreich. Extreme Einschnittmengen – besonders bei den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen – sorgen für einen hohen Rundholzanfall und große Holzmengen bei den heimischen Waldbesitzern. „Mit Vertretern der oberösterreichischen Holzindustrie wurde…

Salzburg entwickelt Borkenkäfer-Prognosemodell

In Salzburg haben Forstexperten des Landes und Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur Wien eine digitale Borkenkäfer-Landkarte erstellt. Darin werden die Borkenkäfer in ihrem jeweiligen Entwicklungsstadium abgebildet. „Gegenmaßnahmen können so gezielt…

Neuer Borkenkäferflug startet

„Im Sinne der notwendigen Eindämmung einer Borkenkäfer-Massenvermehrung ist jetzt die intensive Befallssuche im Bestand erforderlich, damit die Bäume noch vor dem weiteren Ausflug des Käfers, der je nach Region bereits startet oder kurz bevorsteht, gefällt und aufgearbeitet werden können“, teilte …

Borkenkäfersituation droht zu esaklieren

Der Klimawandel mit mehr und längeren Trockenperioden bringt optimale Bedingungen für die Entwicklung des Fichtenborkenkäfers in den heimischen Wäldern mit sich. Die unter der Rinde fressenden Insekten gedeihen umso schneller, je wärmer es ist. Aktuell entwickelt sich bereits die zweite…

Köstinger schnürt Forstpaket für Borkenkäferschäden

„2017 war ein sehr schweres Jahr für die heimische Forstwirtschaft. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen gab es so viel Schadholz, nämlich 3,5 Mio. Festmeter. Für 2018 besteht eine ähnlich schlechte Prognose, die bisherigen Meldungen über den Befall mit den…

Wegen Käfer: Zu viel Nadelholz am Markt

Am Nadelsägerundholzmarkt prolongiert sich bei deutlich zu hohem Rundholzangebot die schwierige Vermarktungslage. Die Rundholzlager an den Sägestandorten sind derzeit nur im Ausmaß der eingeschnittenen Rundholzmenge aufnahmefähig. Dementsprechend erfolgt die Zufuhr restriktiv und ist streng kontingentiert. In Kombination mit zu geringen…

NÖ startet "Waldschutzprogramm"

„Rasches Handeln ist erforderlich“ – so lautete heute der Tenor bei der Präsentation des neuen Waldschutzprogrammes, das das Land Niederösterreich zur Bekämpfung der akuten Borkenkäfer-Situation geschnürt hat. „Unsere Forst- und Landwirte brauchen jetzt unsere volle Unterstützung“, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner:…

OÖ verlängert Ausnahmen zum Schadholz-Transport

Das Jahr 2017 bot für den Borkenkäfer besonders günstige Witterung. Die Folge war ein in weiten Teilen Oberösterreichs starker Befall. Um die weitere Ausbreitung des Schädlings bestmöglich einzudämmen, hat der zuständige Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner mit einer Ausnahmebewilligung zur Erhöhung des…

Flächen für Schadholzlagerung der AMA melden

Aufgrund eines für den Borkenkäfer besonders günstigen Witterungsverlaufs seit dem Herbst 2017 sind aktuell Teile Österreichs von einem sehr starken Borkenkäferbefall betroffen. Zur Vermeidung der weiteren Vermehrung von Forstschädlingen müssen große Mengen von neu befallenem Holz entsprechend den forstrechtlichen Bestimmungen…

Borkenkäfer: "Keine gesunden Bäume fällen"

Aufgrund der akuten Borkenkäfergefahr haben die oberösterreichische Forst- und Holzwirtschaft, Waldbesitzer sowie Holzindustrie bei einem runden Tisch die Herausforderungen des Holzmarktes analysiert und Maßnahmen vorbereitet. Der Schädlingsbefall trifft vor allem das Mühlviertel sowie die größeren Windwurfgebiete des Innviertels und des…

NÖ: Schadholzmenge "wie nie zuvor"

Unvorstellbar viele Borkenkäfer verursachten im Vorjahr in Niederösterreich eine Schadholzmenge von 1,5 Mio. Festmeter. So ein Schaden wurde noch nie zuvor gemeldet. Die Borkenkäfer haben überwintert, sind noch da und vermehren sich weiter. Anhaltende Trockenheit lässt den Waldbesitzern auch heuer…

Trotz Borkenkäfer: Sägewerke importieren Billigholz

Unter der Trockenheit der letzten Jahre hat die Vitalität des österreichischen Waldes schwer gelitten. Zusätzlich haben die überdurchschnittlich hohen Temperaturen 2017 und in der laufenden Saison zu einer massenhaften Vermehrung der gefährlichen Borkenkäfer geführt. Von diesen beiden Faktoren sind besonders…

Borkenkäfer "Wettlauf gegen die Zeit"

Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die zuletzt trockene und heiße Witterung in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass die Bäume besonders gestresst sind und der Borkenkäfer ideale Entwicklungsbedingungen vorfindet. Nachdem bereits 2016 und 2017 borkenkäfergeplagte…

Starkes Borkenkäferjahr steht bevor

Die nächsten Wochen werden für die heimischen Waldbesitzer spannend. Denn wenn die Temperaturen steigen, beginnt der Borkenkäfer zu schwärmen. 2017 konnte sich vielerorts eine dritte überwinterungsfähige Käfergeneration entwickeln. Auch die tiefen Temperaturen im Februar konnten diesen Schädlingen nichts anhaben. Die…

Alleine in Tirol 4,5 Mio. Euro Borkenkäferschäden

Für Tirols Waldeigentümer gilt es im heurigen Frühjahr, dem Borkenkäfer den Kampf anzusagen, denn bereits 2017 sind die Schäden, die dieser Forstschädling verursacht, auf 131.000 m3 Schadholz – mit einem geschätzten wirtschaftlichen Schaden von 4,5 Mio. Euro – gestiegen. Und…

Borkenkäfer verursachte Rekordschäden

Die Borkenkäfer verursachten 2017 in Österreich eine Schadholzmenge von 3,5 Millionen Festmeter – der höchste Wert seit Beginn der Meldungen durch die Bezirksforstinspektionen. Gekennzeichnet war die Waldschutzsituation 2017 neuerlich durch Witterungsextreme, überdurchschnittliche Temperaturen, zeitliche und regionale Trockenheit sowie hohen Anfall…

Großes Aufräumen im Wald

Derzeit herrscht Alarmstufe Rot im sonst so grünen Wald. Die Waldbesitzer sowie die Mitarbeiter der Forstbetriebe, der Forst-Dienstleister und Transportunternehmen wie auch der Österreichischen Bundesforste – in Summe mehr als 10.000 Männer und Frauen – stehen seit Juni im Kampf…

Holz kann nicht mehr abtransportiert werden

Die Lagermöglichkeiten der heimischen Sägewerke sind aktuell nahezu erschöpft, insbesondere für schlechtere Qualitäten. Alle Marktakteure sind bemüht, zusätzliche Lager- und Transportkapazitäten zu schaffen. Dennoch führt die Gesamtkonstellation mittlerweile zu einem Rückstau beim Holzabtransport von bis zu sechs Wochen. Daher darf…

Ausnahmen für Borkenkäferholz auf AMA-Flächen

Aufgrund des starken Borkenkäferbefalls in Teilen Österreichs ist auf Basis eines Erlasses des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) vom 12. September 2017 die Lagerung von Schadholz auf beihilfefähigen Flächen unter den gegebenen Rahmenbedingungen als Fall höherer…

Mehr Beihilfe für Käferschäden in Oberösterreich

Das Land Oberösterreich erhöht nach den schweren Sturmschäden und dem starken Anstieg der Borkenkäferschäden den Beihilfensatz des Katastrophenfonds für Sturmholz. Infolge des Sturmereignisses von 18. auf 19. August 2017 ist ein Schadholzanfall von mindestens 100.000 Festmetern (fm) angefallen. Die Schwerpunkte…

Mehr Geld gegen den Borkenkäfer

Bundesminister Andrä Rupprechter habe laut einer Aussendung das Maßnahmenpaket gegen den akuten Borkenkäferbefall aufgrund der andauernden Hitze und Trockenheit um 3 Mio. Euro aufgestockt. Durch den Klimawandel würden Österreichs Waldbestände immer anfälliger für einen Befall durch den Forstschädling. Teile von Salzburg sowie…

Borkenkäfer: Riesiger Schaden in NÖ

Mit schweren Zeiten sehen sich derzeit Niederösterreichs Waldbesitzer konfrontiert. Neben dem Eschentriebsterben kam nun bei der Fichte auch noch eine Borkenkäfer-Massenvermehrung hinzu. Schuld daran sind die geringen Niederschläge und die überdurchschnittlich hohen Temperaturen. Abhilfe soll in dieser Krisensituation ein vom…

Sturmschäden verschärfen Borkenkäferproblem

Der Hitzesommer 2017 hat auch der Forstwirtschaft zugesetzt und zu einem starken Anstieg der Borkenkäferschäden geführt. Zusätzlich haben die Sturmschäden vom vergangenen Wochenende in den Wäldern 130.000 fm Schadholz verursacht, so eine erste Schätzung. Auf Einladung des Agrar-Landesrats, Max Hiegelsberger,…

Großflächige Borkenkäferschäden im Mühlviertel

Durch den Borkenkäfer sterben in Oberösterreich momentan großflächige Fichtenbestände ab. Am stärksten ist die Region des südlichen Mühlviertels entlang der Donau betroffen. Dort verlangt die Befallsituation von Waldbesitzern, Waldhelfern und Forstarbeitern einen Arbeitseinsatz in ungekannter Dimension ab“, teilte heute LK-Präsident Franz…