Schlagwort: Tirol

Neun von zehn Neubauten in Tirol sind Laufställe

Die Tiroler Landwirtschaft hat im vergangenen Jahr stark in besonders tiergerechte Ställe investiert. Das zeigt die Bilanz des Landeskulturfonds für das Jahr 2018. Neun von zehn neuen Ställen wurden als Laufstall ausgeführt. Vor zehn Jahren betrug der Anteil noch 50%….

Anbauversuche mit Gelbem Enzian in Tirol

Im Jahr 2017 wurde in Tirol ein Anbauversuch mit dem Gelben Enzian in Galtür gestartet. Nun wurden erste Erkenntnisse präsentiert. „Die Pflanzen sind gut angewachsen und haben sich in den ersten Jahren erfreulich entwickelt. Der Standort scheint perfekt zu sein….

Schafsrisse: DNA-Analyse weist Wolf als Verursacher nach

Einmal mehr gibt es eine Bestätigung, dass in Tirol ein Wolf umgeht oder zumindest umgegangen ist. Durch eine DNA-Analyse der Veterinärmedizinischen Universität in Wien wurde nachgewiesen, dass es sich bei zwei aufgefundenen toten Schafen auf der Inzinger Alm um Wolfsrisse…

Herdenschutz wird auf vier Tiroler Almen untersucht

Die Tiroler Landesregierung lässt vier Almen exemplarisch auf die Machbarkeit von Herdenschutzmaßnahmen, deren Kosten und Einfluss auf die touristische Nutzung untersuchen. Mit der Studie wurde das Schweizer Institut AGRIDEA beauftragt. Die Ergebnisse werden Anfang 2020 vorliegen. „Es ist eine Tatsache,…

Land Tirol verleiht "Notfall-Kits" zum Herdenschutz

In Tirol befinden sich viele Schafe und Kühe bereits auf den Heimweiden. In den nächsten Wochen werden die ersten Tiere auf die Almen gebracht. Zum Start der Weide- und Almsaison hat das Land auf Empfehlung der „Steuerungsgruppe für Herdenschutz und…

TirolPack GmbH feierlich eingeweiht

Knapp ein Jahr nach der Inbetriebnahme wurde am 1. Mai in Schlitters Tirols erste Käseschneide- und Verpackungsanlage feierlich eingeweiht und für Besucher geöffnet. „Die TirolPack GmbH ist ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Zehn Kleinsennereien setzen damit – begleitet von…

Hechenberger zu Wölfen: "Entschädigungen nicht die Lösung"

Für Tirols Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger sind Entschädigungen nicht die Lösung in der aktuellen Diskussion um die Rückkehr des Wolfes in Tirol: „Um die flächendeckende Landwirtschaft zu erhalten, wird es andere Maßnahmen brauchen.“ Das Thema Wolf erhitzt die Gemüter – sowohl…

"AlmKulinarik" als Visitenkarte Tirols

Die Agrarmarketing Tirol zieht positive Bilanz über das Jahr 2018. Besonders von den Direktvermarktern seien im Vorjahr „tolle Produkte“ für den Einzelhandel entwickelt worden, darunter Joghurts und Bierspezialitäten. Für LH-Stellvertreter Josef Geisler sind sie beispielgebend für die „erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen…

Tirol stellt Versicherungsschutz für Almen vor

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter und LH-Stellvertreter Josef Geisler präsentierten  gemeinsam mit Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger Maßnahmen für ein gutes Miteinander im Almgebiet: „Wir erweitern den Versicherungsschutz für Landwirte mit Weidevieh und verankern die Eigenverantwortung von Personen, die in Almgebieten unterwegs…

Kuh-Attacke: "FIS-Regeln" für Almen sollen kommen

Vertreter der Tiroler Landesregierung, der Bauern, des Tourismus und des Alpenvereins haben heute bei einem Runden Tisch über die weitere Vorgangsweise nach dem Zivilprozessurteil beraten, bei dem der Viehhalter im Fall der tödlichen Kuhattacke in 1. Instanz zu hohen Entschädigungszahlungen…

"Pinnistal-Urteil": Kammer sieht Gefahr für Almwirtschaft

2014 kam eine deutsche Urlauberin nach einem tragischen Unfall im Pinnistal, einem Seitental des Stubaitals, ums Leben. Die Wanderin war mit ihrem Hund von Mutterkühen attackiert und tödlich verletzt worden. Nach einem strafrechtlichen Freispruch wurde der betroffene Bauer nun nach…

Föhnsturm schädigte 1.300 Hektar Wald in Tirol

Der Föhnsturm, der vergangene Woche über das Land zog, hat in Tirol ersten Schätzungen zufolge 1.300 ha Wald nahezu vernichtet und für rund 500.000 Festmeter Schadholz in den heimischen Forsten gesorgt. Am schwersten betroffen ist Osttirol mit einer Fläche von…

Tiroler Gemüsebau künftig nur mit Bewässerung

Nach Frösten in den Vorjahren hatten die Tiroler Gemüsebauern heuer vor allem mit extremer Trockenheit zu kämpfen. „2018 war grundsätzlich ein gutes Jahr für den Tiroler Gemüsebau“, zeigte sich Josef Schirmer, der Obmann der Tiroler Gemüsebauern, beim „Partnertreffen“ in der…

Tiroler Experten sollen Beutegreifer-Strategie erarbeiten

Die kurz vor der Sommerpause von der Tiroler Landesregierung eingesetzte Steuerungsgruppe „Herdenschutz und große Beutegreifer“ hat ihre Arbeit aufgenommen. Sie besteht aus Experten aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Veterinärwesen, Umwelt und Jagd. Zentrale Aufgabe der Steuerungsgruppe ist es zu…

Tobias Moretti warnt Wanderer vor Almvieh

„Eine Alm ist kein Streichelzoo“ – unter diesem Motto informiert die Landwirtschaftskammer Tirol seit 2014 über das richtige Verhalten auf der Alm. Da es dennoch immer wieder zu Zwischenfällen bei Begegnungen von Wanderern und Weidevieh mit tragischem Ausgang kommt, wurde…

Tiroler Bauern gehen Saisoniers aus

Der Tiroler Nationalratsabgeordnete Hermann Gahr sieht „dringenden Handlungsbedarf“ bei der Kontingentierung von Saisonarbeitskräften durch das Sozialministerium. Seit Jahren gibt es immer weniger Menschen, die als Saisonarbeitskräfte in der Tiroler Landwirtschaft tätig sind. Die Gründe dafür sind vielfältig: die boomende Wirtschaft,…

Historische Fusion der Tiroler Rinderzuchtverbände

Nach einem fast zwei Jahre andauernden Reformprozess und intensiver Mitarbeit aller Beteiligten ist gestern mit der Generalversammlung des Agrarzentrum West und der damit verbundenen Umbenennung in „Rinderzucht Tirol eGen“ ein zukunftsweisender Schulterschluss für die gesamte Rinderzucht in Tirol fixiert worden….

Tirol bereitet sich auf Wölfe vor

Auf die steigende Zahl an Wölfen im Alpenraum will Forum Land Tirol aktiv mit Aufklärung reagieren. Insgesamt gebe es in Europa bereits über 20.000 Wölfe und sowohl in der Schweiz, in Bayern als auch in Südtirol und dem Trentino komme…

Tirol bekämpft Maikäfer mit Pilzgerste

Rund 400 ha landwirtschaftliche Flächen werden heuer in ganz Tirol mit dem Pilzgerste-Verfahren zur biologischen Bekämpfung von Maikäfern – beziehungsweise den Larven des Maikäfers, den Engerlingen – behandelt. Bereits seit über 20 Jahren setzt man in dem Bundesland auf die…

Alleine in Tirol 4,5 Mio. Euro Borkenkäferschäden

Für Tirols Waldeigentümer gilt es im heurigen Frühjahr, dem Borkenkäfer den Kampf anzusagen, denn bereits 2017 sind die Schäden, die dieser Forstschädling verursacht, auf 131.000 m3 Schadholz – mit einem geschätzten wirtschaftlichen Schaden von 4,5 Mio. Euro – gestiegen. Und…

Gemeinden und Tourismusverbände unterstützen Sennalmen

Die Almwirtschaft hat in Tirol einen hohen Stellenwert. Da die Bewirtschaftung aber immer schwieriger wird, braucht es manchmal Hilfe von „außen“, um sie weiter zu gewährleisten. So haben Land, Gemeinden und Tourismusverbände erstmals ein gemeinsames Projekt zur Unterstützung der Almwirtschaft…

Agrarmarketing Tirol stolz auf Käserei-Projekte

Die Agrarmarketing Tirol zieht positive Bilanz über das abgelaufene Jahr 2017, in dem die Regionalitätsoffensive in öffentlichen Einrichtungen vorangebracht wurde, der Spatenstich für die Käseschneide- und Verpackungsanlage in Schlitters erfolgte sowie neue Lebensmittel mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ ausgelobt wurden….

"Tierfreunde Österreich" gegen Hundekot

Das Thema Hundekot erhitzt in Tirol immer wieder die Gemüter. Und die momentane Schneedecke macht es besonders deutlich: Viele Hundebesitzer kümmert die Entsorgung der Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners wenig. Dieses mangelnde Verantwortungsbewusstsein stellt vor allem die Landwirtschaft vor Probleme. Informationskampagnen und…

Erster Jungzüchter-Wettbewerb in Tirol vor 25 Jahren

Fachlicher Austausch unter Gleichgesinnten war vor 25 Jahren die Intention zur Durchführung der ersten Jungzüchterbewerbe in Tirol, denen rasch Vereinsgründungen folgten. Mittlerweile beweisen rund 1.600 Mitglieder, dass die Jungzüchterbewegung nicht nur einen Fixpunkt, sondern eine Bereicherung für die Tiroler Tierzucht…

Tirols erste Getreideaufbereitungsanlage

Die Tiroler Saatbaugenossenschaft konnte nach nur vier Monaten Bauzeit am vergangenen Wochenende ihr 1,5 Mio. starkes Investitionsprojekt, die erste Getreideaufbereitungsanlage des Bundeslandes, in Flaurling, eröffnen. „Wir erleben in Tirol eine Renaissance des Getreideanbaus – vor allem bei den alten Landsorten…

Tiroler Schlachthof über Crowdfunding finanziert

Da im Tiroler Unterland die Nachfrage nach Fleischspezialitäten aus der Region stark im Steigen ist, die regionalen Schlachtkapazitäten jedoch voll ausgelastet sind, errichtet Bauer und Metzger Peter Obermoser in Söll bis Herbst 2018 eine neue Betriebsstätte für Rinder, Schafe und…

Südtirol, Tirol und Bayern sollen "wolffrei" werden

Zorn und Angst würden für Almbauern zum Alltag gehören. Tirol, Südtirol und Bayern müssten „wolffrei“ werden. Dies verlautbarten die Bauernbünde der drei Länder nach einem dieser Tage im Südtiroler Vahrn stattgefundenem Treffen. Indes, so berichten Agenturen, hätten sich in Deutschland…

Rinderzuchtverband Tirol verdreifacht

2007 ist der Rinderzuchtverband Tirol aus der Fusion der drei Verbände für Fleckvieh, Holstein und Fleischrindern hervorgegangen. In den zehn Jahren seines Bestehens sind 690 Mitgliedsbetriebe sowie 5.224 Herdebuchkühe hinzugekommen und das Augenmerk lag besonders auf der Vermarktung. Die steigenden…

Spatenstich für gemeinsame Schneide- und Verpackungsanlage

Agrarlandesrat Josef Geisler hat gemeinsam mit den Vertretern der zehn „Tirolpack“-Kleinsennereien den Spatenstich für Tirols erste Käseschneide- und Verpackungsanlage am ehemaligen Kolbitsch-Areal in Schlitters vorgenommen. Nach vierjähriger Vorbereitungs- und knapp einjähriger Bauzeit wird die Gemeinschaftsanlage 2018 den Betrieb aufnehmen. Pro…