Schlagwort: Kennzeichnung

Importstopp für Putenfleisch aus problematischen Ställen

“Entsetzt und verärgert“ zeigte sich die heimische Geflügelwirtschaft in einer ersten Reaktion auf die heute veröffentlichten Recherchen der Initiative oekoreich, wonach im österreichischen Lebensmittelhandel ausländisches Putenfleisch aus tierquälerischer Haltung vermarktet werden soll. In den Enthüllungen wird dem großen italienischen Geflügelproduzenten…

Stammler will Vorsorgeprinzip retten

Ein Gutachten, das die Grüne Bundestagsfraktion bei der Rechtsanwaltskanzlei GGSC in Auftrag gegeben hat, macht deutlich: Das in der EU-Verfassung verankerte Vorsorgeprinzip – ein Grundpfeiler in der EU-Umweltpolitik – wird durch den Vorschlag massiv erodiert. Damit verstößt der Kommissionsvorschlag gegen Vorgaben aus…

Wer immer nur das Billigste sucht...

„Wer immer nur das Billigste sucht – egal, woher und zu welchen Produktionsstandards – wird Gammelfleisch, Salmonellen und Tierleid finden“, betont der Präsident der Landwirtschaftskammer (LK) Österreich, Josef Moosbrugger, angesichts der jüngsten Skandale mit verdorbenem Geflügelfleisch aus Polen und spricht sich…

Bio Austria entsetzt über Kniefall der EU-Kommission

Die EU-Kommission hat am 5. Juli einen Entwurf zum Umgang mit Neuer Gentechnik (NGT) vorgelegt. Der Entwurf sieht vor, dass künftig der Großteil der mittels NGT erzeugten Lebensmittel und Futtermittel nicht mehr verpflichtend wissenschaftlich auf Risiken überprüft, nicht mehr als…

NGT-Entwurf für Bio Austria untragbar

Der Dachverband der europäischen Bio-Verbände, IFOAM Europe, hat am 21. Juni in seiner Generalversammlung in Brüssel eine Resolution zum Umgang mit Neuer Gentechnik (NGT) beschlossen. BIO AUSTRIA ist IFOAM Mitglied und im Vorstand vertreten. In der Resolution wird bekräftigt, dass der biologische…

"StadtLandTier" auf Social Media

Der Kanal „StadtLandTier“ informiert auf Facebook und Instagram über Landwirtschaft und Tierhaltung in Österreich. Neben Informationen zur Kennzeichnung von Lebensmitteln und Qualitätsprogrammen werden auch Faktenchecks zur Tierhaltung gepostet. Die Sparten kommen abwechselnd zu Wort und bereiten Beiträge zu regionalen tierischen Produkten möglichst einfach erklärt und…

ARGE Heumilch macht Moosbrugger Ärger

Empört zeigt sich Landwirtschaftskammer (LK) Vorarlberg-Präsident Josef Moosbrugger über das Vorpreschen der ARGE Heumilch in der Diskussion zur Haltungskennzeichnung. „Zum jetzigen Zeitpunkt zu schreiben, dass Milchviehbetriebe ohne Laufstall nicht zukunftsfähig sind und damit bei den Bäuerinnen und Bauern Verunsicherung und Angst zu…

Bio Austria unterstützt Gewesslers Gentech-Vorstoß

  BIO AUSTRIA begrüßt die von Umweltministerin Leonore Gewessler gesetzte Initiative über eine umfassende Debatte zum Gesetzesvorschlag der EU-Kommission zum Umgang mit Neuer Gentechnik. Dieser wird für Juni erwartet und soll dem Vernehmen nach eine weitgehende Deregulierung für Neue Gentechnik…

Milchwirtschaft reüssierte im Export

Eine sehr positive Entwicklung zeigen die für das Gesamtjahr 2022 vorliegenden Zahlen des milchwirtschaftlichen Außenhandels. „Die österreichische Milchwirtschaft konnte mit ihrer Qualitätsstrategie auch in Zeiten der Teuerung auf den hart umkämpften Exportmärkten zulegen,“ erklärte der Präsident der Vereinigung Österreichischer Milchverarbeiter Helmut Petschar zu den…

Regierung bekommt Petition überreicht

  GLOBAL 2000 und Bio Austria haben der Bundesregierung 420.757 Unterschriften für die Beibehaltung von Regulierung und Kennzeichnungspflicht von Neuer Gentechnik (NGT) übergeben. Mit den Unterschriften werden die zuständigen Minister Johannes Rauch, Norbert Totschnig und Leonore Gewessler aufgefordert, sich auf EU-Ebene gegen…

Kälberexporte beim Einkauf vermeiden

Am 4. Oktober, dem Welttierschutztag, wurden von einer Tierschutzorganisation die Kälberexporte in das Ausland thematisiert und angeprangert. „Die heimische Rinder- und Milchwirtschaft ist sich dieser Problematik bewusst und arbeitet schon seit längerer Zeit konsequent an Lösungen zur weiteren Verringerung der…

Bio bei Fleisch als höchste Kennzeichnungsstufe

  „Transparenz ist die Voraussetzung dafür, dass Konsumenten eine artgerechte Tierhaltung unterstützen können. Daher ist eine verpflichtende Kennzeichnung von Fleisch nach Haltungsform richtig und notwendig. Am Beispiel der Kennzeichnung von Eiern ist ersichtlich, wie eine solche Maßnahme zu einer Win-Win-Win…

AMA begrüßt Rauchs Gesprächseinladung

Tierschutzminister Johannes Rauch lädt Vertreter des Handels heute zu einem Round Table über eine mögliche Tierhaltungskennzeichnung. Die AMA-Marketing begrüßt das Gespräch. Gemeinsam mit Gruppen aus Wirtschaft und Gesellschaft wird ein Kennzeichnungssystem entwickelt. „Seit mehreren Monaten erarbeiten wir in sehr konstruktiven…

AMA-Fleischforum über Zukunft und Markt

Beim AMA-Fleischforum in Perchtoldsdorf diskutierten 180 Gäste mit hochkarätigen Referenten über die Zukunft der Fleischproduktion und Vermarktung.  Hendrik Haase, Berliner Food-Aktivist,  skizzierte das Fleischmarketing der Zukunft in einer klugen Nutzung analoger und digitaler Potenziale. Haase ist überzeugt, dass die Fleischwelt…

ARGE Gentechnik-frei befürchtet Deregulierung

Die EU-Kommission scheint die bestehende Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Produkte generell in Frage zu stellen; dafür wird eine Auslobung neuer gentechnisch veränderter Pflanzen als ‚nachhaltig‘ in den Raum gestellt. „Es steht sehr viel auf dem Spiel: Eine mögliche Deregulierung Neuer…

Verpflichtende Herkunftsangabe im Endspurt

  Nun ist die verpflichtende Herkunftskennzeichnung im Endspurt, freut sich Bauernbund-Präsident Georg Strasser: „Ab 2023 muss endlich draufstehen, woher die Grundzutaten Milch, Fleisch und Eier in verarbeiteten Lebensmitteln und in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung kommen. Das ist ein entscheidender Schritt, um…

Bauern brauchen bessere Preise

  „Die heute von der Statistik Austria veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die bäuerlichen Einkommen 2021 leicht gestiegen sind. Betrachtet man die agrarischen Einkommen über die vergangenen Jahre, so besteht kein Grund zum Jubeln, weil diese auf sehr niedrigem Niveau stagnieren….

Fairness-Allianz erblickt das Licht der Welt

Heute findet der Agrarrat in Brüssel statt. Österreich hat gemeinsam mit Deutschland eine Fairness-Allianz für die Bäuerinnen und Bauern gegründet. Neben fairen Preise für die landwirtschaftlichen Betriebe ist die verpflichtende europäische Herkunftskennzeichnung eine zentraler Punkt der Allianz. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger…

Supermarkthonig selten inländisch

Wenig erfreulich ist das Ergebnis des aktuellen Einkaufstests der LK- Steiermark. Fast 70 Prozent der Honige in den Supermärkten kommen aus dem Ausland und davon sind 90 Prozent Mischhonige. Solche Mischhonige werden beispielsweise von Honigen aus Rumänien, Uruguay, Brasilien und…

Lobby für Gentechnik-Freiheit warnt vor Neuregelung

Der aktuelle Prozess der EU-Kommission, mit dem neue gesetzliche Regelungen für eine Einführung der neuen gentechnischen Verfahren wie z.B. Crispr/CAS oder Talen auf dem europäischen Markt geschaffen und möglicherweise die seit mehr als 15 Jahren erfolgreich umgesetzte EU-Gentechnik-Gesetzgebung zugunsten vereinfachter Zulassungen…

Bauernläden - die verlässlichen Nahversorger

  „Die Landwirtschaft hat bereits in den vergangenen Lockdowns stets für volle Regale gesorgt, auch als die Grenzen geschlossen wurden und der Welthandel ins Stocken geraten ist. Corona hat uns gezeigt, wie anfällig unser globales Wirtschaftssystem geworden ist. Auch jetzt…

Auf zu den Hofgesprächen in Niederösterreich!

  Bei der diesjährigen Woche der Landwirtschaft von Freitag, 24. September bis Montag, 4. Oktober öffnen Bauernhöfe ihre Hoftüren für Hofgesprächen. „Zu wissen, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden, wird erfreulicherweise für die Konsumenten immer wichtiger. Als Landwirtschaftskammer…

Volksbegehren für Herkunftsangabe liegt auf

Der Verein ECHT-EHRLICH  hat das Volksbegehren für eine sofortige Herkunftskennzeichnung der Lebensmittel auch in der Gastronomie eingeleitet. Das Einleitungsverfahren liegt bereits bei den Gemeinden zur Unterschrift auf. In der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer OÖ am 23. September 2020 wurde dem Antrag des Unabhängigen…

EU- Studie über Züchtungsmethoden kurz vor Veröffentlichung

  Pünktlich am 30. April 2021 will die EU-Kommission ihre Studie zu neuen Züchtungsmethoden mithilfe der Genschere CRISPR/Cas vorlegen. Das Europäische Gericht hatte 2018 die neue Züchtungsmethode der bisherigen Gentechnik gleichgestellt. Damit unterliegen auch mithilfe der Genschere gezüchtete Sorten den…

Fliegende Fahnen verführen

Woher kommt das Fleisch im Dosengulasch und in Frankfurter Würsteln? Diesen Fragen gingen die Store-Checker der LK Steiermark und des Österreichischen Bauernbundes auf die Grund. „Beim Dosengulasch sind die Ergebnisse miserabel, wird doch bei fast drei Viertel der gezogenen Proben…

Herkunftsangabe essenziell für klimafreundlichen Konsum

  „Regionalität und Saisonalität ist Klima- und Umweltschutz. Kurze Wege und frische heimische Produkte sind gut für die CO2-Bilanz und für die Konsumenten. Damit wir gemeinsam den offensichtlichen richtigen Weg gehen und jeder seinen Beitrag leisten kann, brauchen wir eine…

Räuber in der Überzahl bereiten Teichwirten Sorgen

Die heimischen Teichwirte haben sich bisher gut durch die COVID-Pandemie manövriert. „Der verloren gegangene Absatz in der österreichischen Gastronomie konnte durch die verstärkte Nachfrage auf den Bauernmärkten, direkt ab Hof sowie im Lebensmittelhandel gänzlich kompensiert werden“, freut sich der steirische…

Tierschutzvolksbegehren schafft respektables Ergebnis

Knapp 420.000 Unterschriften konnte das Tierschutzvolksbegehren TVB sammeln. Damit gehört das TVB zu den 20 bestenVolksinitiativen der Republik. Die notwendige Unterschriftenzahl von 100.000 für eine Debatte im Parlament wurde damit bei weitem übertroffen. Nicht einmal das Klimavolksbegehren konnte so viele Stimmen…

Köstinger bemängelt Verordnungsentwurf zur Herkunftsangabe

  „Der Entwurf für die Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln in der Gemeinschaftsverpflegung ist ein wichtiger erster Schritt für mehr Transparenz in diesem Bereich“, sagt Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger. „Aus meiner Sicht geht er aber noch nicht weit genug, es braucht auch eine…

Milchexport kurbelte Absatz an

Ein Plus von 4,7% erbrachten die Exporte von österreichischen Milchprodukten in den Monaten Jänner bis September 2020, während es bei den Importen einen Rückgang von 0,2% gab. „Für die heimische Milchwirtschaft ist diese erfreuliche Entwicklung ein wichtiger Erfolg, denn sie…