Schlagwort: Green Deal

Bahn frei für GAP-Strategieplan

Täglich versorgt die europäische Landwirtschaft 450 Millionen Europäerinnen und Europäer verlässlich mit Lebensmitteln. Diese sichere und stabile Versorgung basiert auf der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU. Die GAP bietet Planungssicherheit für die Bäuerinnen und Bauern der EU und trägt zur…

Nur durchschnittliche Getreideernte im Burgenland

Für das Burgenland wird eine knapp durchschnittliche Ernte in guter Qualität erwartet, sagte Nikolaus Berlakovich, Präsident der LK – Burgenland während eines Erntegespräches. Generell habe im Burgenland die Winterfeuchtigkeit gefehlt. „Die meisten Ackerkulturen konnten sich jedoch durch die geringen aber regelmäßigen…

Ernte 2022 voraussichtlich im Plus

Trotz fehlender Winterfeuchte und der durch den Krieg in der Ukraine gestiegenen Betriebsmittelkosten erwartet die LK-Österreich ein leichtes Plus bei der anstehenden Getreideernte. In einem Pressegespräche erläuterten der Präsident der LK-Österreich, Josef Moosbrugger, gemeinsam mit den LK-Präsidenten NÖ und Burgenland,…

Waitz attackiert NÖ-Bauernbund

Der Niederösterreichische Bauernbund habe eine Petition an das Europäische Parlament gerichtet, in der er fordert, die Ökologisierung der Landwirtschaft auszusetzen, so Waitz in einer Aussendung.  In der Petition, die auf Drängen von RENEW bereits am 20. April im Petitionen-Ausschuss im…

OÖ Jungbauern stellen Stilllegung in Frage

  Der Angriffskrieg des russischen Präsidenten Putin führt dazu, dass die Ukraine deutlich weniger Agrarprodukte exportieren wird. Die Ukraine als Europas Kornkammer trägt maßgeblich zur Erreichung des 2. UN Ziels „Kein Hunger“ bei. Umso wichtiger wird es sein, die eigenen…

Strasser empfiehlt Biogas als Kraftstoffreserve

Der Ukraine-Krieg verdeutliche die drastische Import-Abhängigkeit von russischem Erdgas. Bereits diskutierte Importe von Flüssiggas seien eine teure und klimaschädliche Notlösung, gibt Bauernbund-Präsident Georg Strasser zu bedenken. „Nachhaltiges Biogas kann dazu beitragen, die Energieversorgung in Österreich weiterhin sicherzustellen. Alleine mit organischen…

Angriffige Grabmann bei Eröffnung der Bio-Bauerntage

KonsumentInnen greifen immer öfter zu Bio, weil sie um ihre Stärken in der ökologischen Nachhaltigkeit wissen. „Zu Recht. Denn mit Bio gibt es ein funktionierendes landwirtschaftliches System, mit dessen Hilfe die Herausforderungen Klima- und Biodiversitätskrise wirksam angegangen werden können“, betonte Obfrau…

Anhaltende Debatte um EU - Waldstrategie

Forstminister aus Deutschland, Frankreich Finnland, Schweden, Slowakei und Österreich haben im Rahmen einer informellen Konferenz eine gemeinsame Erklärung an die EU-Kommission als Ergebnis übermittelt, die auch von den Verbänden der Waldbesitzer Europas unterstützt wird. Auf EU-Ebene wird es für die…

Künftig am 23. September EU-Bio-Tag

Heute haben das EU-Parlament, der Rat der EU und die EU-Kommission eine Erklärung unterzeichnet, in der der 23. September zum EU-Bio-Tag erklärt wird. Damit wird ein im Rahmen des im März vorgelegten EU-Bio-Aktionsplans festgehaltener Schritt in die Tat umgesetzt. „Dieser…

Folgenabschätzung des Green Deal besorgniserregend

  Die EU hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen, und ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent zu reduzieren. Um diese Ziele zu erreichen, müssen im Rahmen des „Green Deal“ alle Wirtschafts- und Lebensbereiche einen Beitrag…

Bio-Austria drängt Ministerium zu Korrekturen

Eine Allianz von über 50 Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen hat heute einen Appell an das Landwirtschaftsministerium gerichtet, die gegenwärtigen Pläne für ein neues ÖPUL zu überarbeiten. Die Ziele des Green Deal seien mit dem derzeit geplanten ÖPUL nicht zu erreichen….

ÖBV-Via Campesina: LKÖ unterschätzt Bedeutung der Kleinbauern

Anlässlich der Präsentation des Programms für Klima- und Biodiversitätsschutz der LKÖ kritisiert die ÖBV-Via Campesina Austria die vagen Aussagen. „‚Weiter so‘ als Devise reicht nicht aus. Es ist bekannt und dokumentiert: Die intensive und großflächige Landwirtschaft mit hohem Einsatz von…

Horsch live startet am 23. Februar

  HORSCH Live wird eine online Vortragsreihe sein mit interessanten Themen kurz vor Beginn der ackerbaulichen Frühjahrsarbeit. Horsch Live ist das digitale Event rund um Ackerbau und Horsch Technik. Über insgesamt drei Tage gibt es von 23.2. bis 25.2.2021 ein großes Angebot an aktuellen Infos. Begonnen wird am 23. Februar…

Ministerin erster Gast bei Online -Talk

Am 23. Februar 2021 ab 19.00 Uhr startet die ARGE Österreichische Bäuerinnen mit ihrem neuen Dialog-Format „Bäuerinnen im Talk“, bei dem politische Verantwortungsträger die Teilnehmerinnen über aktuelle politische Themen informieren und deren Fragen beantworten. Erster Gast wird Bundesministerin Elisabeth Köstinger…

Abschluss der Wintertagung 2021 mit Grünlandfachtag

   Milchkaffee, Bergkäse oder das berühmte Kalbswiener: Darauf möchte die Mehrheit der Österreicher nicht verzichten. Etwa 90 Liter Milch, 20 Kilogramm Käse und 12 kg Rind- und Kalbfleisch verspeisen so jeder Einzelne von uns im Jahr. Während der COVID-Krise hat…

EU-Mercosur-Studie laut Schmiedtbauer unzureichend

„Die Konsequenzen der EU-Handelspolitik und besonders des geplanten Mercosur-Abkommens für unsere Landwirtschaft können wir anhand dieser Handelsstudie nicht seriös beurteilen. Sie ist eine reine Analyse und keine Folgenabschätzung, die so dringend nötig wäre – vor allem wenn mit Mercosur bis…

Erneutes Nein zu Mercosur von Schmiedtbauer/Bernhuber

  „Unser Nein zu Mercosur bleibt“, so die EU-Abgeordneten aus dem Bauernbund, Simone Schmiedtbauer und Alexander Bernhuber. Im EU-Parlament stimmten Bernhuber und Schmiedtbauer im Zuge eines Berichts über die EU Außenpolitik geschlossen gegen das Handelsabkommen Mercosur. „Für uns hat sich…

Waitz plädiert für GAP Reparatur

  Eine EP-eigene Studie im Auftrag des Agrarausschusses kommt zum Schluss, dass die EU-Landwirtschaftsförderungen noch nicht auf die Ziele des Green Deals abgestimmt sind. Die Studie zeigt, dass es für eine grüne GAP das Verursacherprinzip stärker angewendet muss und das…

GAP-Studie für Schmiedtbauer fragwürdig

  „Man muss es immer wieder klarstellen: Die Gemeinsame EU-Agrarpolitik (GAP) wird gleichermaßen von ökologischen, ökologischen, ökonomischen und sozioökonomischen Zielen getragen. Damit wir Landwirte das Klima, die Umwelt und die Artenvielfalt schützen und die Versorgungssicherheit mit hochwertigen Lebensmitteln gewährleisten können,…

Industriegruppe Pflanzenschutz kritisiert Tunnelblick

  Landwirte setzen zahlreiche Maßnahmen, um einer Ausbreitung von Beikräutern, Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen. Kommt es trotzdem zu einem Befall, sind sie aufgrund fehlender Wirkstoffe oftmals machtlos. Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) fordert daher in einem Videobeitrag einen Innovation Deal für eine…

Achter IGP-Dialog thematisiert Innovation Deal

  Eine Agrarpolitik der Chancen, Möglichkeiten und Perspektiven forderten die Experten beim achten IGP Dialog zum Thema „Vom Green Deal zum Innovation Deal: Braucht es eine Agrarpolitik des Ermöglichens?“. Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) hob vor dem Hintergrund…

Voglauer/Stammler bedauern fortgesetzten GAP-Irrweg

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erfolgte die Einigung der EU-Agrarminister auf ihre Position zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), die nach zwei Übergangsjahren ab 2023 in Kraft treten soll. Weiterhin wird Geld vorrangig nach Hektar verteilt. Die Umweltambition ist noch…

Alte Bio-Verordnung bekommt Gnadenfrist

Lang hat es gedauert, bis die Reform der EU-Bio-Verordnung unter Dach und Fach war. Jetzt verzögert sich das Inkrafttreten der Verordnung, denn die Europäische Kommission schlägt auf allgemeinen Wunsch hin den 1. Jänner 2022 dafür vor. Die Verschiebung um ein…

Green Deal Gespräche mit Burtscher im Ländle

Das Bergwetter war wie bestellt, als die Präsidenten Josef Moosbrugger (Landwirtschaftskammer Österreich) und Georg Strasser (Österreichischer Bauernbund) am vergangenen Wochenende gemeinsam mit dem neuen Generaldirektor für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung in der EU-Kommission, Wolfgang Burtscher, sowie dem Vorarlberger Agrar-Landesrat Christian Gantner die Bergwelt Vorarlbergs…

Für Bauernbund ist Green Deal unausgegoren

  Im EU-Unterausschuss am 9. Juni diskutierte Bauernbund-Präsident Abg. z. NR DI Georg Strasser mit Umweltministerin Leonore Gewessler wesentliche Punkte der beiden Strategien der EU-Kommission, welche für die Landwirtschaft massive Veränderungen bedeuten würden. „Bei den Vorschlägen der EU-Kommission vermisse ich…

Applaus für Farm-to-fork

  Bio Austria begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission, Bio-Flächen innerhalb der EU von derzeit 7,7% auf 25% bis 2030 ausweiten zu wollen. „Die Bio-Landwirtschaft wird in den beiden Strategien des Green Deal als wesentlicher Eckpfeiler der Umgestaltung zu einer nachhaltigen…

Kürzung der EU-Kürzungen möglich

Am 27. Mai will die EU-Kommission ihren Vorschlag für den mehrjährigen EU-Haushalt (MFR) 2021 bis 2027 vorlegen. Wegen der Corona-Krise müsse der alte Entwurf gründlich überarbeitet werden, erklärte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. 2018 hatte die EU-Kommission eine Kürzung der…

Klöckner und Köstinger unnachgiebig

Einen ersten Anlauf der EU-Mitgliedstaaten zur Einigung auf einen mehrjährigen EU-Haushalt soll es noch im Februar geben. EU-Ratspräsident Michel lädt die Staats- und Regierungschefs am 20. Februar 2020 zu einem Gipfeltreffen in Brüssel ein. Weitere Verzögerungen hätten gravierende Folgen für…

EU-Parlamentarier im Agrarausschuss noch uneins

Sowohl die Initiative zum Klimaschutz (Green Deal) als auch die Reform der EU-Agrarpolitik standen auf der Tagesordnung im Agrarausschuss des Europaparlaments. Die deutsche Europaabgeordnete Ulrike Müller plädiert für eine rasche Entscheidung über die GAP, ohne auf neue Vorgaben durch den…

EU-Agrarsektor soll Vorbild sein

„Der europäische ‚Green Deal“ ist unsere neue Strategie für ein Wachstum, das uns mehr bringt als es uns kostet“, will von der Leyen Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent machen. 40% der Agrarförderungen sollen für den Klima- und Umweltschutz…