Schlagwort: Biodiversität

Am 21. Jänner 2021 startet die Wintertagung

Gerade in Zeiten der Krise sind Hintergrundwissen und ein starkes Netzwerk essentiell. Ganz in diesem Sinne geht die Wintertagung im Jahr 2021 als größte agrarische Diskussionsveranstaltung Österreichs mit rund 100 Fachvorträgen und vielen Gelegenheiten zum inhaltlichen Austausch in die 68….

WWF Waldbericht als Grundlage für Grüne Waldpolitik

Fast die halbe Fläche Österreichs ist mit Wald bedeckt. Der Wald stellt somit ein wichtiges Ökosystem dar, aber auch darüber hinaus stellen wir viele Ansprüche an die heimischen Wälder: Sie sind wichtige Rohstofflieferanten, Kohlenstoffspeicher und Erholungsgebiete für uns Menschen. Dennoch,…

Bio-Austria rührt die Werbetrommel

  In einer Multichannel-Kampagne macht Bio Austria ab sofort bis Ende des Jahres auf die Leistungen der regionalen biologischen Landwirtschaft für Umwelt, Biodiversität und Klima aufmerksam. Zudem wird die besondere Qualität von Bio Austria Lebensmitteln in den Mittelpunkt gerückt. Die Kampagne wird gemeinsam mit Partner-Unternehmen des…

Holzaußenhandel über allen Wipfeln

  Rekordergebnis bei Außenhandelsbilanz 2019: Überschuss 4,6 Milliarden Euro „Die von der Kooperationsplattform Forst-Holz-Papier präsentierte Außenhandelsbilanz beweist mit einem Export-Überschuss von 4,6 Mrd. Euro, dass Holz- und holzbasierte Produkte „Made in Austria“ gefragt sind. Davon profitieren nicht nur 172.000 Betriebe…

Grüne fordern EU-Kommission zur Nachbesserung auf

  Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) für die Jahre 2023 bis 2027 wird gerade im Europäischen Parlament debattiert, es folgt die Abstimmung über die Position des Europäischen Parlaments für die Verhandlungen („Trilog“) mit dem Rat und der Europäischen Kommission. Die…

Bio Austria befremdet über Stellungnahmen zur GAP

  Die EU-Agrarminister und das Europäische Parlament beschäftigen sich am 19. und 20. Oktober mit der nächsten Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP). „Letzten Endes geht es in den Beratungen und möglichen Beschlüssen der nächsten zwei Tage darum, ob Europa die angestrebten…

Einreichen für Bio-Fuchs-Preis wieder möglich

Bereits zum 12. Mal schreibt BIO AUSTRIA heuer den Bio-Innovationspreis BIO AUSTRIA-Fuchs aus. In diesem Jahr steht der Wettbewerb um die besten Ideen und Innovationen im biobäuerlichen Bereich ganz im Zeichen der Biodiversität. Bio-Landwirtschaft und Biodiversität sind untrennbar miteinander verbunden….

Waldverband verteidigt Holznutzung

  „Die schützenswerten Wälder der Kulturlandschaft sind das Ergebnis einer nachhaltigen und enkeltauglichen Bewirtschaftung. Bei der täglichen harten Arbeit sind die Waldbesitzer stets bemüht, auf einen guten und vielfältigen Zustand ihrer Wälder zu achten. Denn dieser ist ihre Grundlage für…

Exkursion über Biodiversität im Wald

  Das ÖKL möchte Sie herzlich zur Informationsveranstaltung im Rahmen des Projektes „Wir schauen auf unsere Wälder! – Biodiversität im Wald“ einladen.   Herausforderungen entlang von Gewässern – Exkursion Springkraut, Knöterich, Eschentriebsterben & Co Freitag 25. September 2020, 9:30 –…

Privatkäserei unterstützt Artenvielfalt

  Hohen Besuch gab es kürzlich in der Privatkäserei WOERLE. Landesrat Max Hiegelsberger und seine Salzburger Amtskollegin Landesrätin Maria Hutter fanden sich in der Flachgauer Gemeinde Henndorf ein, um sich vor Ort ein Bild von den umfassenden Nachhaltigkeits-Aktivitäten von Woerle…

Wie mähen und trotzdem Insekten schonen?

  Ein neues Forschungsprojekt soll dabei helfen, dass es bei der Bewirtschaftung von Wiesen künftig zu möglichst geringen Auswirkungen auf die Insektenpopulation kommen soll. „Als artenreichste Tiergruppe der Welt spielen Insekten auch für die biologische Vielfalt in Österreich eine entscheidende…

Forststraßen biodiversitätsfördernd erhalten

Forststraßen sind wichtig für die Bewirtschaftung der Wälder, sie sind Teil des Wanderwegenetzes und leisten bei biodiversitätsfreundlicher Gestaltung einen Beitrag zum Naturschutz. In Oberösterreich ist das LKW-taugliche Wegenetz 16.000 km lang.“Forststraßen ermöglichen erst eine schonende Holzernte, die Aufforstung mit unterschiedlichen Baumarten…

Bioland engagiert sich für Humusaufbau und Zertifikate

Die Bioland Stiftung startet gemeinsam mit ihren Projektpartnern, der Bohlsener Mühle, der Bodenallianz der Stadt Pfaffenhofen sowie 68 Bauernhöfen, in die Praxis-Phase ihres Projektes Boden.Klima. Der Auftakt erfolgte im Rahmen einer Informationsveranstaltung für interessierte Landwirte am 13. August in Pfaffenhofen…

Neues Ackerbauverfahren mit festen Reihen

In Zusammenarbeit mit der Agravis Raiffeisen AG starten die Amazonenwerke 2020 ein neues, langfristig angelegtes Ackerbau-Versuchswesen. Unter dem Titel „Controlled Row Farming“ (CRF) wird ein vollkommen neues Ackerbauverfahren für die Landwirtschaft vorgestellt, bei dem jede pflanzenbauliche Maßnahme im Bezug zu…

Felix Montecuccoli hängt noch eine Periode an

  Bei der Vollversammlung der Land&Forst Betriebe Österreich am 30. Juni 2020 wurde ÖkR DI Felix Montecuccoli als Präsident des Verbandes wiedergewählt. Mit großer Zustimmung bekräftigen die Mitglieder das große Vertrauen in ihn. Montecuccoli wird diese Funktion weitere vier Jahre…

Bienenweiden anbieten und finden

Die niederösterreichischen Landwirte und Imker leisten einen sehr wertvollen Beitrag für die naturräumliche und kulturlandschaftliche Vielfalt in unserem Land. Um die Partnerschaft zwischen den Landwirten und Imkern zu intensivieren, hat die Landwirtschaftskammer (LK) NÖ mit Unterstützung des Landes Niederösterreich eine…

Farm-to-fork beunruhigt Industrie

Die von der EU-Kommission präsentierte „Farm to Fork“- und Biodiversitätsstrategie mit Vorschlägen für einen künftig deutlich reduzierten Dünger- und Pflanzenschutzmitteleinsatz sowie einer Ausweitung der Stilllegungsflächen wertet die Industrie Gruppe Pflanzenschutz (IGP) als „falsches Signal“. „Die Corona-Krise hat gezeigt, dass die…

Applaus für Farm-to-fork

  Bio Austria begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission, Bio-Flächen innerhalb der EU von derzeit 7,7% auf 25% bis 2030 ausweiten zu wollen. „Die Bio-Landwirtschaft wird in den beiden Strategien des Green Deal als wesentlicher Eckpfeiler der Umgestaltung zu einer nachhaltigen…

Eurogreens fehlte ausführliche GAP-Debatte

Durch eine Mehrheit von Konservativen und Sozialdemokraten wurde die Übergangsverordnung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), die eigentlich nur ein Jahr gelten sollte, per Schnellverfahren ohne demokratische Debatte durchgepeitscht. “Sozialdemokraten und Konservative nutzen die Gelegenheit des allgemeinen Krisenmodus, um still und heimlich…

COPA bemäkelt farm-to-fork

Aufgrund der großen Herausforderungen, die durch die Corona-Pandemie auch für die Landwirtschaft entstehen, setzt sich der Präsident des Dachverbandes der Europäischen Bauernverbände (COPA), Joachim Rukwied, für eine Neujustierung der EU-Agrarpolitik im Rahmen der geplanten „Farm to Fork“-Strategie und der Biodiversitätsstrategie…

Grünen ist GAP für Klima zu schlapp

Was wird gebraucht um die Übergangsverordnung auf die künftige GAP-Periode klimafit zu machen: Auslaufen der rein hektarbasierten Zahlungen und eine Grenze von 60.000 EUR Förderung pro Betrieb; Stufenweise Umstellung aller Gelder im Agrarbereich auf nachhaltige Maßnahmen für Umwelt, Klima-, Tierschutz…

Kasseler Gruppe lobbyiert für Grasmilch

Dauergrünland hat eine herausragende Bedeutung für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Rund ein Drittel aller heimischen Farn- und Blütenpflanzen und rund 40 Prozent der in Deutschland als gefährdet eingestuften Farn- und Blütenpflanzen haben ihr Hauptvorkommen im Grünland. Grünlandlebensräume sind jedoch…

Vetmeduni thematisiert Nachhaltigkeitsziele

  Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) launcht mit Jahresbeginn 2020 eine neue Initiative, die ganz im Fokus der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UNO) steht. Insgesamt drei Sustainable Development Goals (SDG) bestimmen jeweils ein Jahr die universitäre Schwerpunktkommunikation. Die…

ÖKL- Infotag zu Vielfalt im Acker

Die Landwirtschaft leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Vielfalt und hat eine große Verantwortung, wenn es darum geht, das Überleben vieler Tier- und Pflanzenarten zu sichern. Ziel des ÖKL-Projektes „Vielfalt auf meinem Betrieb“ ist es, diese Leistungen ins Bewusstsein…

Suche nach Pfirsichsorten im Weingarten

Der Weingartenpfirsich ist untrennbar mit dem Weingarten verbunden und kann auf eine über 4.000 Jahre alte Tradition der Kultivierung verweisen. Die kleinwüchsige und robuste Obstsorte gelangte ausgehend von China über Südeuropa nach Österreich und wurde ab dem 18. Jahrhundert als…

Norbertinum feiert den Obstbaum

Alte Obstbaumsorten und die Kampagne „Wir für Bienen“ standen im Mittelpunkt des Obstbaumtages am vergangenen Samstag, 12. Oktober 2019, im Norbertinum Tullnerbach. Die Besucher konnten dabei Obstbäume erwerben, Raritäten aus dem eigenen Garten bestimmen lassen und sich bei Experten Tipps…

Gumpensteiner Bio-Fachtagung am 19. November

Bio-Fachtagung  „Qualität fördern – vom Boden bis zum Lebensmittel“ Der Boden ist Lebensraum für eine Vielzahl von Organismen. Das Gewicht der Bodenorganismen unter einem Hektar Wiese entspricht  etwa dem von 15-20 Großvieheinheiten! Wie durch die Bewirtschaftung das wertvolle Leben gefördert…

Biodiversitätsflächen bei Trockenheit freigegeben

Anhaltend geringe Niederschläge im Winter und Frühjahr 2018 und deutlich erhöhte Temperaturen im April führten zu einer überdurchschnittlichen Trockenheit in manchen Regionen Österreichs. Dadurch kam es zu einem verminderten Aufwuchs und einer früheren Nutzung von Futterflächen. Um die Futtermangelsituation in…

AMA gibt Nutzung von Biodiversitätsflächen frei

Aufgrund der anhaltenden geringen Niederschläge und hohen Temperaturen im Frühjahr (April und Mai) in einigen österreichischen Regionen, die beträchtliche Ertragsausfälle im Grünland mit sich brachten, ermöglicht ein Erlass des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft vom 2. Juni…

Vorrangflächen haben zu wenig Auswirkung auf Biodiversität

Seit zwei Jahren müssen Landwirte auf ökologischen Vorrangflächen besondere Auflagen einhalten, um die Artenvielfalt zu steigern. Dieses Ziel wird nur ansatzweise erreicht, hält die EU-Kommission in einem Bericht fest. Während Bäume, Hecken und Pufferstreifen am besten sind, um die Biodiversität…


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683