Schlagwort: Pflanzenschutz

Pflanzenschutz dient dem Schutz von Pflanzen

Glyphosat Die Diskussion um das Unkrautmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat ist nicht neu und verwirrt Landwirte und Konsumenten gleichermaßen. JOSEF GALLER meint dazu: Jeder Wirkstoff muss periodisch überprüft werden. Glyphosat soll „wahrscheinlich krebserregend“ sein, weshalb laut jüngsten Pressemeldungen einige Agrarhändler…

EU dürfte Bayer-Monsanto-Fusion zustimmen

Für die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch Bayer stehen die Zeichen auf Genehmigung, hat EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager in einem Interview mit der „Rheinischen Post“ vermittelt. Theoretisch sei ein Verbot noch möglich, aber es sei nicht das Ziel, Zusammenschlüsse zu verhindern. Den wiederholt…

Bayer setzt auf Transparenz

Nach zwei „stark rückläufigen“ Jahren erwartet Bayer für 2018 am österreichischen Pflanzenschutzmittelmarkt wieder eine leichte Entspannung. „Neben Produktinnovationen sollen dazu auch digitale Lösungen und zwei neue Apps beitragen“, sagte Nils Bauer, Landesleiter von Bayer CropScience in Österreich, bei einer Pressekonferenz….

ÖKL-Praxisseminar zu Pflanzenschutz

Nichts ist in der Landwirtschaft so wichtig, wie das richtige Management und der effiziente Einsatz von Betriebsmitteln. In den Pflanzenschutz werden dabei im konventionellen Bereich besonders hohe Erwartungen gesetzt. Er soll den Pflanzen nicht nur vor Krankheiten und Schädlingen Schutz…

Bayer veröffentlicht Pflanzenschutz-Studien

Bayer Crop Science hat eine neue Transparenz-Website (https://cropscience-transparency.bayer.com/) online gestellt, mit der wissenschaftliche Daten zur Bewertung von Pflanzenschutzmitteln zugänglich gemacht werden. Bayer werde Zusammenfassungen von sicherheitsrelevanten Studienberichten für eine große Anzahl an Wirkstoffen zur Verfügung stellen, heißt es in einer…

Weißanstriche schützen ­Obstbäume

Schutz Gegen Ende des Winters besteht für Obstbäume (und nicht nur für diese Bäume) die Gefahr der sogenannten Frostrisse. Die Februarnächte sind meistens die kältesten des Jahres, wo Stein und Bein durchfriert. Andererseits hat die Sonne bereits so viel Kraft,…

Fronten bei Glyphosat festgefahren

Ein neuer Vorschlag oder weitere Zugeständnisse der EU-Kommission sind im Wiederzulassungsprozess für Glyphosat kaum zu erwarten. Das Europaparlament fordert ein Ende des Wirkstoffs nach fünf Jahren. Die EU-Kommission besteht dagegen darauf, dass es um eine Wiederzulassung für fünf Jahre geht….

Wieder keine Einigung zu Glyphosat

Im Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (PAFF) kam nicht die gewünschte qualifizierte Mehrheit für eine Wiederzulassung von Glyphosat um fünf Jahre zustande. Lediglich 14 der 28 EU-Mitgliedstaaten stimmten dafür. Österreich, Frankreich, Italien, Belgien, Kroatien, Luxemburg, Zypern, Griechenland…

Maschinenring bildet Pflanzenschutzexperten aus

Der Maschinenring Oberösterreich und 25 Maschinenringe aus dem Bundesland haben sich zum Maschinenring Cluster-Projekt „Professioneller Pflanzenschutz“ zusammengetan. „Damit wird eine Auslagerungs-Möglichkeit für alle landwirtschaftlichen Betriebe geschaffen, für die sich die selbstständige Pflanzenschutzmittelanwendung am Betrieb nicht mehr rechnet. Zum einen, weil…

Bayer muss Umsatzrückgang hinnehmen

Der Bayer-Konzern erwirtschaftete im dritten Quartal 2017 einen Umsatz von 8,0 Mrd. Euro, das sind um 2,8% weniger gegenüber dem Vorjahreszeitraum – währungs- und portfoliobereinigt (wpb.) ergibt sich aber ein Plus von 1,2%, teilte Vorstandsvorsitzender Werner Baumann bei der Präsentation…

Bayer verkauft Teile von Crop Science an BASF

Vor dem Hintergrund der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer Crop Science Teile seiner Herbizid- und Saatgutgeschäfte an seinen Konkurrenten BASF um 5,9 Mrd. Euro veräußern. „Wir gehen aktiv auf die potenziellen Bedenken der Regulierungsbehörden ein, um einen erfolgreichen Abschluss…

Moderner Pflanzenbau ohne Spritzmittel?

Pflanzenschutz Die öffentliche Debatte rund um den modernen Einsatz von chemischen Spritzmitteln ist aus Sicht vieler Landwirte von übertriebener Polemik geprägt. Aber Fakt ist: Breite Teile der Gesellschaft wollen die Chemie am Acker nicht mehr akzeptieren. Bedrohliches Bienensterben, vergiftetes Trinkwasser…

Landwirtschaftskammer und RWA verlängern Kooperation

Die seit zwei Jahren bestehende Kooperation der Landwirtschaftskammer Österreich und der RWA Raiffeisen Ware Austria AG beim Pflanzenschutz-Warndienst (https://warndienst.lko.at/) der LK Ö, der Landwirten eine übersichtliche und verlässliche Informationsquelle im Pflanzenschutzbereich anbietet, wird fortgesetzt. Eine entsprechende Vereinbarung wurde nun von…

Hiegelsberger: Pflanzenschutzdebatte versachlichen

Der Pflanzenschutzmitteleinsatz in der Landwirtschaft sieht sich mit einer zunehmenden „Emotionalisierung“ konfrontiert. „Ein strenges Bewertungs- und Zulassungsverfahren in Österreich sowie Europa ist aber Garant dafür, dass nur geprüfte Pflanzenschutzmittel auf den Markt kommen, die – dem Stand des Wissens und…

"Zentrum für Bienenwirtschaft" soll Bienensterben eindämmen

Laut aktuellem Wissensstand haben mehrere Faktoren einen großen Einfluss auf die Vitalität der Honigbiene. Zum einen die Varroamilbe und die damit in engem Zusammenhang stehenden diversen Virenarten, zum anderen das abnehmende Angebot an vielseitigen und hochwertigen Pollen vor allem zwischen…

Greening-Flächen: Pflanzenschutzverbot rückt näher

Im Europaparlament wurde heute die notwendige absolute Mehrheit gegen ein Verbot von Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen knapp verfehlt. 13 Stimmen fehlten für ein Veto. Nach der knappen Abstimmungsniederlage könnten die 14 verschiedenen Veränderungen der EU-Kommission zum Greening ab dem kommenden…

BETAEXPO zum Thema "Pflanzenschutz - Wohl oder Übel?"

Die Agrana-BETAEXPO, Österreichs größtes landwirtschaftliches Schaufeld, findet heuer am Donnerstag, dem 22. Juni 2017, ab 8.30 Uhr in Tulln (NÖ) statt. Unter dem Motto „Pflanzenschutz – Wohl oder Übel?“ steht die BETAEXPO am Südgelände der Agrana-Zuckerfabrik Tulln ganz im Zeichen…

Bauernverbände gegen Greening-Pflanzenschutzverbot

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und der französische Bauernverband (FNSEA) lehnen Verschärfungen beim Anbau von Eiweißpflanzen auf Greening-Flächen entschieden ab. Das von der EU-Kommission geplante Pauschalverbot von Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen gefährde den heimischen Anbau von Leguminosen, warnten DBV-Präsident Joachim Rukwied…

EU-Agrarausschuss gegen Greening-Pflanzenschutzverbot

Aktuell werden auf rund 40% der ökologischen Vorrangflächen in der EU Eiweißpflanzen angebaut. Der Agrarausschuss des Europaparlaments begrüßt dies und will die Entwicklung nicht durch ein Pflanzenschutzmittelverbot – wie von der EU-Kommission vorgeschlagen – gefährden. Mit deutlicher Mehrheit stimmten die…

Kaum Pflanzenschutz-Rückstände in eupopäischen Produkten

Die in der Europäischen Union verzehrten Lebensmittel sind nach wie vor weitgehend frei von Pflanzenschutzmittel-Rückständen beziehungsweise enthalten diese Spuren unterhalb der gesetzlichen Höchstwerte, wie aus dem jüngsten Monitoring-Bericht der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) hervorgeht. Demzufolge bewegten sich 97,2% der 2015 in…

Vorrangflächen haben zu wenig Auswirkung auf Biodiversität

Seit zwei Jahren müssen Landwirte auf ökologischen Vorrangflächen besondere Auflagen einhalten, um die Artenvielfalt zu steigern. Dieses Ziel wird nur ansatzweise erreicht, hält die EU-Kommission in einem Bericht fest. Während Bäume, Hecken und Pufferstreifen am besten sind, um die Biodiversität…

Dauerhaftes Verbot für Neonicotinoide?

Die Europäische Kommission hat den EU-Mitgliedstaaten drei Vorschläge zum dauerhaften Verbot neonicotinoider Wirkstoffe in Pflanzenschutzmitteln vorgelegt. Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) geht von einem Risiko aus, dass die Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam Bienen gefährden. Sollten die EU-Mitgliedstaaten am 17. oder…

Fristverlängerung für Pflanzenschutz auf Greening-Flächen

Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments hat eine Fristverlängerung für die Vorschläge der EU-Kommission zum Pflanzenschutzverbot bei Anbau von heimischen Eiweißpflanzen auf ökologischen Vorrangflächen durchgesetzt, berichtet die Landwirtschaftssprecherin der ÖVP im EU-Parlament, Elisabeth Köstinger. „Das ist ein wichtiger Zwischenerfolg. Es konnte…

Für und Wider bei Glyphosat

Der Agrarausschuss des Europaparlaments hat sich mit der Zukunft des chemischen Pflanzenschutzes befasst. „Die Landwirtschaft wird durch die restriktive Zulassungspraxis für Pflanzenschutzmittel ohnehin in die Enge getrieben“, wehrte sich Elisabeth Köstinger, die Landwirtschaftssprecherin der ÖVP im EU-Parlament, gegen ein falsches…

Kommission besteht auf Pflanzenschutz-Verbot auf Greening-Flächen

Die EU-Kommission will den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen vollständig verbieten. Das würde den Anbau von Körnerleguminosen einschränken, fürchten zahlreiche Abgeordnete im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments und lehnen die Neuregelung ab. „Österreich ist für seine Versorgung mit Futtermitteln auf…

1,3 Milliarden Euro Schaden durch gefälschte Pflanzenschutzmittel

Durch den Handel mit gefälschten Pestiziden entgehen legalen Unternehmen in der EU jährlich Einnahmen von rund 1,3 Mrd. Euro. Das entspricht 13,8% der Umsätze in diesem Wirtschaftszweig, wie aus einer heute veröffentlichten Studie des EU-Amts für geistiges Eigentum (EUIPO) hervorgeht….

Weiter Streit um Pflanzenschutz-Verbot auf Greening-Flächen

Leguminosen auf ökologischen Vorrangflächen dürfen weder gedüngt noch mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. Die EU-Kommission hält an ihrem gewünschten Pestizidverbot im Rahmen des Greenings fest. Mitte Februar will die EU-Kommission ihren delegierten Rechtsakt vorlegen. Anschließend haben das Europaparlament und der Ministerrat…

Weiter Streit um Neonicotinoid-Auswirkungen

Die Industriegruppe Pflanzenschutz (IGP) stellt eine zuletzt von Greenpeace veröffentlichte Studie über die Auswirkungen von Pestiziden auf Wildbienen und andere Tiere deutlich in Frage. Als „wiederaufgewärmte Kampagnenwissenschaft“ kommentierte der IGP-Obmann  Christian Stockmar die Ergebnisse. Bereits der Untertitel „eine Überprüfung der…