Foto: Jürgen Mück

Auf Social Media Wall wird Hauswirtschaft zelebriert

 

Die Landwirtschaftlichen Fachschulen in Niederösterreich haben den Welthauswirtschaftstag, der jedes Jahr am 21. März stattfindet, zum Anlass genommen, um mit Aktionen auf die vielfältigen Leistungen der Hauswirtschaft hinzuweisen. Aus gegebenem Anlass fand die gemeinsame Präsentation der jeweiligen Schulprojekte im Internet auf einer „Social Media Wall“ statt.

 „Das letzte Jahr hat uns deutlich vor Augen geführt, wie wichtig es ist, den Haushalt effizient zu führen. Kulinarische Kompetenzen und ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln sind gefragt wie nie zuvor“, betont Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. „Hier setzen die NÖ Landwirtschaftsschulen mit ihren zahlreichen Aktionen zur professionellen Hauswirtschaft und richtigen Ernährung an und zeigen wie zeitgemäßes Know-how speziell für Schülerinnen und Schüler vermittelt wird. Die sozialen Plattformen werden dabei als passende Formen der digitalen Informationsvermittlung genutzt, um viele junge Menschen zu erreichen“, so Teschl-Hofmeister.

„Anlässlich des Welthauswirtschaftstages waren die LFS mit der Fachrichtung ‚Betriebs- und Haushaltsmanagement‘ aufgerufen ihre durchgeführten Projekte in den sozialen Medien zu posten. Mit der Social Media Wall werden die Aktivitäten auf den verschiedenen Plattformen gesammelt und man erhält rasch einen Überblick der zahlreichen Initiativen“, betont LAKO-Leiterin Martina Piribauer. „Bei besonders vielen Projekten steht die ausgewogene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung im Fokus. Aber auch die vielfältige gesellschaftliche Bedeutung der Hauswirtschaft wurde beleuchtet“, so Initiatorin Piribauer. Für die Durchführung des Projekts Social Media Wall zeichnet die Landwirtschaftliche Koordinationsstelle (LAKO) verantwortlich, welches unter www.lako.at präsentiert wird.

 „Regionale und frische Lebensmittel werden durch die Corona-Krise so wertgeschätzt wie noch nie zuvor. Auch gekocht wird deutlich mehr als früher, wobei bevorzugt Lebensmittel österreichischer Herkunft verwendet werden“, erklärt Schulinspektorin Agnes Karpf-Riegler. „Zudem ist die Wertschätzung gegenüber der heimischen Landwirtschaft deutlich gestiegen. Diesen überaus positiven Trend gilt es an den Landwirtschaftlichen Fachschulen in Niederösterreich zu nutzen und bei den Schülerinnen und Schülern zu festigen“, so Karpf-Riegler.

Die International Federation for Home Economics (IFHE) unterstützt seit 1982 jedes Jahr am 21. März aktiv den Welthauswirtschaftstag. Ziel dieses Tages ist es, die Bedeutung der Hauswirtschaft zur Verbesserung der Lebensqualität einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen. Internet: www.dghev.de 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683