Schlagwort: Schweine

Liste Jetzt will Vollspaltenboden-Verbot beantragen

Österreichs Landwirten könnte ein rasches Ende der Vollspaltenböden in der Schweinehaltung bevorstehen. Findet ein Antrag, den die „Liste Jetzt“ morgen im Nationalrat einbringen will, eine Mehrheit, könnte dieser große Einschnitt in die gängige Praxis der Schweineproduktion noch im Sommer beschlossen…

Schweine: Wahlzuckerl Spaltenbodenverbot?

Die heimischen Schweinebauern seien seit geraumer Zeit massiver einseitiger und unkonstruktiver Kritik ausgesetzt und deshalb enttäuscht und auch verärgert. „Nicht nur wird ihre Arbeit zu wenig geschätzt, sie werden von bestimmten Tierschutzgruppen beinahe als Verbrecher dargestellt. Zuletzt wurde der perforierte…

Niederlande: Tierschutzaktivisten nach Stallbesetzung angeklagt

In den Niederlanden müssen sich 64 von rund 100 Tierschutzaktivisten der internationalen Bewegung „Meat the Victims“, die am 13. Mai 2019 einen Schweinebetrieb in Boxtel besetzt hatten und daraufhin festgenommen wurden, bald vor einem Richter wegen Hausfriedensbruch verantworten. Wie die…

Schweinemarkt zeigt sich ausgeglichen

Während sich am europäischen Schweinemarkt das Lebendangebot seit Ostern alles andere als drückend zeigt, hat jetzt auch am Fleischmarkt die Tendenz zur Zurückhaltung zugenommen. Feiertage, welche die Schlachtkapazität reduzieren, und nasskaltes, grillunfreundliches Wetter in weiten Teilen Europas sind maßgebliche Gründe…

Schweine-Nachfrage überfordert chinesische Logistik

Am europäischen Schweinemarkt reduzierten der 1. Mai-Feiertag und die zurückliegenden Osterfeiertage EU-weit die Schlacht- und Zerlegekapazitäten zuletzt wöchentlich um jeweils 10 bis 20%. Die zuvor boomende Nachfrage am Lebendmarkt erfuhr dadurch eine entsprechende Abkühlung, die augenblicklich noch anhält. Fleischindustrie und…

VGT: Hartinger-Klein will gegen Schwanzkupieren vorgehen

Die für Tierschutz zuständige Ministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ), will den Verein gegen Tierfabriken, VGT, bei der Umsetzung von dessen Forderungen im Bereich der Schweinehaltung unterstützen. Das gab die Tierrechtsorganisation bekannt. Eine Delegation unter Obmann Martin Balluch habe im persönlichen Gespräch…

China sorgt für angemessene Schweinepreise

Die aktuelle Aufwärtsbewegung bei den Preisen für Schweinefleisch, ausgelöst in erster Linie durch Fälle von Schweinepest in China, stellt für den oberösterreichischen Agrarlandesrat Max Hiegelsberger die Rückkehr zu einem sinnvollen und notwendigen Normalzustand dar. „In den letzten Jahren lebten die…

Preisrallye bei Schweinen legt Pause ein

Der primär durch die Afrikanische Schweinepest ausgelöste Nachfragesog seitens Chinas beflügelte die Preisentwicklung am EU-Schweinemarkt in den letzten vier Wochen dermaßen stark, dass es nunmehr zu Widerstand und Gegenreaktionen im Fleischhandel kommt. Industrie und Handel zeigen sich widerspenstig bei der…

Stimmungswandel am Schweinemarkt

Die Kombination aus einem verringerten Lebendschweineangebot und einem niedrigeren Schlachtgewicht ergibt in vielen Mitgliedstaaten der EU aktuell eine nicht bedarfsdeckende Fleischmarktversorgung. Zudem weckt das lebhafte Bestellwesen aus Asien die Sinne der Fleischkaufleute, insbesondere derer, die direkte Geschäftsbeziehungen nach Peking, Seoul…

Greenpeace demonstriert gegen Gentechnik im Schweinetrog

Mit 15 lebensgroßen Schweine-Attrappen protestierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace bei dem heutigen Ministerrat gegen gentechnisch verändertes Futtermittel im AMA-Schweinetrog. Immer noch würden bis zu 90 Prozent der jährlich rund 2,5 Millionen AMA-Schweine mit gentechnisch verändertem Soja aus Übersee gefüttert, hält die…

Keine Entspannung am Schweinemarkt

Obwohl das Angebot an schlachtreifen Schweinen im Februar bei gleichzeitig sinkenden Schlachtgewichten EU-weit um 5 bis 10% unter den Jännerzahlen liegt, lässt die Entspannung am Fleischmarkt weiter auf sich warten. Es sei kaum gelungen, die jüngsten Preiserhöhungen im Einkauf beim…

Schweine: Hoffnungsmärkte Südkorea und Philippinen

Die Exporte von Schweinefleischprodukten aus der EU konnten im Jahr 2018 mengenmäßig um 0,3% auf 3,93 Mio. t Karkassengewicht gesteigert werden. Dies geht aus aktuellen Statistiken der Marktbeobachtungsstelle Fleisch in der EU-Kommission hervor. Der mit Abstand größte Abnehmer von EU-Schweinefleischprodukten…

Edeka Südwest stellt Schweine-Programm auf europäisches Soja um

Edeka Südwest, einer der führenden Lebensmittelhändler Deutschlands, hat sein Premiumprogramm „Hofglück“ für Schweinefleisch auf zertifiziertes „Europe Soja“ umgestellt. Unter diesem Programm werden neben regionalen Futtermitteln auch andere Qualitätskriterien, vor allem im Tierwohlbereich, umgesetzt. „Die Tiere haben etwa mehr Platz, Stroh…

Abnehmendes Angebot stabilisiert Schweinepreise

EU-weit wird derzeit von geräumten Lebendmärkten berichtet. Die Zahl der schlachtreifen Schweine nimmt seit Februar Woche für Woche ab und liegt aktuell um 10 bis 15% unter den Werten, die zu Jahresbeginn gemeldet wurden. Nach wie vor stockend und zäh…

Schweinepreise im Aufwind

Während EU-weit auf den Fleischmärkten von Übersättigung und Flaute berichtet wird, pendelt das Angebot an schlachtreifen Schweinen spürbar zurück. In norddeutschen Bundesländern taucht damit erstmals seit Monaten wieder der Begriff „knapp“ bei der Marktberichterstattung auf. In der Folge konnte sich…

Kostendruck: Danish Crown baut bis zu 400 Stellen ab

Der dänische Schlachtkonzern Danish Crown hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesamtkosten im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 um 350 Mio. Kronen (46,88 Mio. Euro) zu senken. Dazu müssen konzernweit zwischen 300 und 400 Stellen abgebaut werden, wie das Unternehmen laut Dow…

Bei Gütesiegel bald kein Gen-Soja im Trog?

Österreichs Schweinebranche ringt seit Jahren um ihre Position zur gentechnikfreien Fütterung. Nun zeichnet sich rund um das AMA-Gütesiegel eine Weichenstellung ab. Offen ist noch, wie die Mehrkosten abgegolten werden sollen. Dem Vernehmen nach wurden in den vergangenen Wochen „auf höchster…

Sauenhaltung in Deutschland "nicht mehr wirtschaftlich"

Der Strukturwandel in der deutschen Schweinehaltung schreitet voran, Jahr für Jahr schließen mehr Unternehmen. Schuld daran ist nicht zuletzt die wirtschaftliche Situation vieler Betriebe, die sich 2018 oft sogar noch verschlechtert hat. Dies geht aus einer aktuellen Analyse der Agrarmarkt…

Schweinebranche leidet an Angebotsüberhang

Alljährlich zeigt sich am europäischen Schweinemarkt der Jänner als eine Periode mit Absatzproblemen und schwierigen Verhältnissen. Trotz traditionellem Jahrestiefstpreisniveau fehlt jeglicher Schwung in der Fleischbranche. Infolgedessen verzögert sich quer durch die EU der Abbau der in den Feiertagswochen angestauten Überhänge…

LK sieht "Greenpeace-Spendenaktion zur Vorweihnachtszeit"

Die Panikmache der Umweltorganisation Greenpeace zu den aufgezeigten Ergebnissen von Gewässeruntersuchungen sei weitaus überzogen und offenbar primär der Mobilisierung von Spendengeldern in der Vorweihnachtszeit geschuldet. Alle in Oberösterreich gefundenen Pestizide würden weit unter den ohnehin sehr strengen Trinkwasser-Vorsorgegrenzwerten liegen, stellt…

Greenpeace kritisiert Gewässerbelastung durch Schweinehaltung

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat in zehn EU-Staaten insgesamt 29 Gewässer in Regionen mit intensiver Tierhaltung untersucht. Antibiotika seien in 70 Prozent aller europäischen Proben nachgewiesen worden, Pestizide in 100 Prozent. Getestet wurden auch drei österreichische Gewässer in der Steiermark und…

Fleischproduktion weltweit erneut gestiegen

Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass die globale Fleischproduktion 2019 wieder steigen wird, jedoch etwas weniger als im Jahr 2018. Zugleich gewinnt der Außenhandel weiter an Bedeutung, wobei der Abstand der USA zur EU immer größer wird, teilt die Agrarmarkt…

Weihnachtsgeschäft sollte Schweinepreis stabilisieren

Am europäischen Schweinemarkt waren die letzten beiden Wochen von Feiertagen geprägt. Dies beeinträchtigte praktisch in allen Mitgliedsländern die Abnahmemöglichkeiten der Schlachtbranche. Nun stehen wieder volle Arbeitswochen zur Verfügung und die Aussicht auf den Start der Wurst- und Schinkenproduktion für das…

Schweinepreise verharren auf Krisenniveau

Die sich seit Anfang September abwärts drehende Preisspirale am europäischen Schweinemarkt dürfte ihren Tiefpunkt erreicht haben. Das aktuelle Preisniveau ist vergleichbar mit dem Krisenszenario von Mitte 2014 bis Mitte 2016, welches primär durch das Russland-Embargo induziert wurde. Die Billigkeit des…

Schweinefleischproduktion in EU steigt

Die Schweinefleischproduktion wird in der EU heuer voraussichtlich um 1,5% auf rund 24 Mio. t steigen. Im kommenden Jahr rechnen die Experten jedoch mit einem Rückgang der Nettoerzeugung um 1%. Dies geht aus der jüngsten Kurzfrist-Prognose („Short Term Outlook 2018/2019“)…

Afrikanische Schweinepest: 63.000 Tiere in Belgien notgeschlachtet

Die saisontypisch zunehmende Angebotsmenge am europäischen Schweinemarkt trifft nicht allerorts auf gleichgewichtige Nachfrage. In Deutschland wurde letzte Woche erstmals seit dem Frühjahr die kritische Marke von 1 Mio. Schweineschlachtungen überschritten. Das bedeutet üblicherweise weiteren Preisdruck, dem sich allerdings die Vereinigung…

Belgien kann kaum mehr Schweinefleisch exportieren

Neun Länder blockieren die Einfuhr von Schweinefleisch aus Belgien und wollen sich damit vor der Afrikanischen Schweinepest schützen. Südkorea, China, Taiwan, Weißrussland, Mexiko, Philippinen, Südafrika, Japan und Singapur haben den Import von Schweinefleisch aus Belgien gestoppt, obwohl dort noch kein…

Belgisches Schweinefleisch für Export gesperrt

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in Belgien weiter auf dem Vormarsch. Am vergangenen Donnerstag wurde die Seuche bei zwei Wildschweinen nachgewiesen. Die Tiere wurden im Raum von Étalle im Dreiländereck Belgien, Frankreich und Luxemburg aufgefunden beziehungsweise erlegt. Diese Region liegt…

Überangebot drückt auf Schweinepreise

Der September ist jener Monat, der am europäischen Schweinemarkt alle Jahre wieder eine deutlich negative Preistendenz aufweist. Das gilt auch für heuer: Das Grillgeschäft ist endgültig vorbei, während die kühlen Temperaturen Mastleistung und Schweineangebot steigen lassen. Vor diesem Hintergrund senkte…

Vion stellt Bezahlsystem in Deutschland um

Der niederländische Fleischkonzern Vion bietet deutschen Schweinemästern ein neues Abrechnungssystem an. Als Grundlage soll der Basispreis der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) dienen. Die sogenannten „Hauspreise“, die bei deutschen Schweinehaltern immer wieder für Unmut sorgen, sollen damit…