Schlagwort: Schweine

Schweine: Hoffnungsmärkte Südkorea und Philippinen

Die Exporte von Schweinefleischprodukten aus der EU konnten im Jahr 2018 mengenmäßig um 0,3% auf 3,93 Mio. t Karkassengewicht gesteigert werden. Dies geht aus aktuellen Statistiken der Marktbeobachtungsstelle Fleisch in der EU-Kommission hervor. Der mit Abstand größte Abnehmer von EU-Schweinefleischprodukten…

Edeka Südwest stellt Schweine-Programm auf europäisches Soja um

Edeka Südwest, einer der führenden Lebensmittelhändler Deutschlands, hat sein Premiumprogramm „Hofglück“ für Schweinefleisch auf zertifiziertes „Europe Soja“ umgestellt. Unter diesem Programm werden neben regionalen Futtermitteln auch andere Qualitätskriterien, vor allem im Tierwohlbereich, umgesetzt. „Die Tiere haben etwa mehr Platz, Stroh…

Abnehmendes Angebot stabilisiert Schweinepreise

EU-weit wird derzeit von geräumten Lebendmärkten berichtet. Die Zahl der schlachtreifen Schweine nimmt seit Februar Woche für Woche ab und liegt aktuell um 10 bis 15% unter den Werten, die zu Jahresbeginn gemeldet wurden. Nach wie vor stockend und zäh…

Schweinepreise im Aufwind

Während EU-weit auf den Fleischmärkten von Übersättigung und Flaute berichtet wird, pendelt das Angebot an schlachtreifen Schweinen spürbar zurück. In norddeutschen Bundesländern taucht damit erstmals seit Monaten wieder der Begriff „knapp“ bei der Marktberichterstattung auf. In der Folge konnte sich…

Kostendruck: Danish Crown baut bis zu 400 Stellen ab

Der dänische Schlachtkonzern Danish Crown hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesamtkosten im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 um 350 Mio. Kronen (46,88 Mio. Euro) zu senken. Dazu müssen konzernweit zwischen 300 und 400 Stellen abgebaut werden, wie das Unternehmen laut Dow…

Bei Gütesiegel bald kein Gen-Soja im Trog?

Österreichs Schweinebranche ringt seit Jahren um ihre Position zur gentechnikfreien Fütterung. Nun zeichnet sich rund um das AMA-Gütesiegel eine Weichenstellung ab. Offen ist noch, wie die Mehrkosten abgegolten werden sollen. Dem Vernehmen nach wurden in den vergangenen Wochen „auf höchster…

Sauenhaltung in Deutschland "nicht mehr wirtschaftlich"

Der Strukturwandel in der deutschen Schweinehaltung schreitet voran, Jahr für Jahr schließen mehr Unternehmen. Schuld daran ist nicht zuletzt die wirtschaftliche Situation vieler Betriebe, die sich 2018 oft sogar noch verschlechtert hat. Dies geht aus einer aktuellen Analyse der Agrarmarkt…

Schweinebranche leidet an Angebotsüberhang

Alljährlich zeigt sich am europäischen Schweinemarkt der Jänner als eine Periode mit Absatzproblemen und schwierigen Verhältnissen. Trotz traditionellem Jahrestiefstpreisniveau fehlt jeglicher Schwung in der Fleischbranche. Infolgedessen verzögert sich quer durch die EU der Abbau der in den Feiertagswochen angestauten Überhänge…

LK sieht "Greenpeace-Spendenaktion zur Vorweihnachtszeit"

Die Panikmache der Umweltorganisation Greenpeace zu den aufgezeigten Ergebnissen von Gewässeruntersuchungen sei weitaus überzogen und offenbar primär der Mobilisierung von Spendengeldern in der Vorweihnachtszeit geschuldet. Alle in Oberösterreich gefundenen Pestizide würden weit unter den ohnehin sehr strengen Trinkwasser-Vorsorgegrenzwerten liegen, stellt…

Greenpeace kritisiert Gewässerbelastung durch Schweinehaltung

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat in zehn EU-Staaten insgesamt 29 Gewässer in Regionen mit intensiver Tierhaltung untersucht. Antibiotika seien in 70 Prozent aller europäischen Proben nachgewiesen worden, Pestizide in 100 Prozent. Getestet wurden auch drei österreichische Gewässer in der Steiermark und…

Fleischproduktion weltweit erneut gestiegen

Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass die globale Fleischproduktion 2019 wieder steigen wird, jedoch etwas weniger als im Jahr 2018. Zugleich gewinnt der Außenhandel weiter an Bedeutung, wobei der Abstand der USA zur EU immer größer wird, teilt die Agrarmarkt…

Weihnachtsgeschäft sollte Schweinepreis stabilisieren

Am europäischen Schweinemarkt waren die letzten beiden Wochen von Feiertagen geprägt. Dies beeinträchtigte praktisch in allen Mitgliedsländern die Abnahmemöglichkeiten der Schlachtbranche. Nun stehen wieder volle Arbeitswochen zur Verfügung und die Aussicht auf den Start der Wurst- und Schinkenproduktion für das…

Schweinepreise verharren auf Krisenniveau

Die sich seit Anfang September abwärts drehende Preisspirale am europäischen Schweinemarkt dürfte ihren Tiefpunkt erreicht haben. Das aktuelle Preisniveau ist vergleichbar mit dem Krisenszenario von Mitte 2014 bis Mitte 2016, welches primär durch das Russland-Embargo induziert wurde. Die Billigkeit des…

Schweinefleischproduktion in EU steigt

Die Schweinefleischproduktion wird in der EU heuer voraussichtlich um 1,5% auf rund 24 Mio. t steigen. Im kommenden Jahr rechnen die Experten jedoch mit einem Rückgang der Nettoerzeugung um 1%. Dies geht aus der jüngsten Kurzfrist-Prognose („Short Term Outlook 2018/2019“)…

Afrikanische Schweinepest: 63.000 Tiere in Belgien notgeschlachtet

Die saisontypisch zunehmende Angebotsmenge am europäischen Schweinemarkt trifft nicht allerorts auf gleichgewichtige Nachfrage. In Deutschland wurde letzte Woche erstmals seit dem Frühjahr die kritische Marke von 1 Mio. Schweineschlachtungen überschritten. Das bedeutet üblicherweise weiteren Preisdruck, dem sich allerdings die Vereinigung…

Belgien kann kaum mehr Schweinefleisch exportieren

Neun Länder blockieren die Einfuhr von Schweinefleisch aus Belgien und wollen sich damit vor der Afrikanischen Schweinepest schützen. Südkorea, China, Taiwan, Weißrussland, Mexiko, Philippinen, Südafrika, Japan und Singapur haben den Import von Schweinefleisch aus Belgien gestoppt, obwohl dort noch kein…

Belgisches Schweinefleisch für Export gesperrt

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in Belgien weiter auf dem Vormarsch. Am vergangenen Donnerstag wurde die Seuche bei zwei Wildschweinen nachgewiesen. Die Tiere wurden im Raum von Étalle im Dreiländereck Belgien, Frankreich und Luxemburg aufgefunden beziehungsweise erlegt. Diese Region liegt…

Überangebot drückt auf Schweinepreise

Der September ist jener Monat, der am europäischen Schweinemarkt alle Jahre wieder eine deutlich negative Preistendenz aufweist. Das gilt auch für heuer: Das Grillgeschäft ist endgültig vorbei, während die kühlen Temperaturen Mastleistung und Schweineangebot steigen lassen. Vor diesem Hintergrund senkte…

Vion stellt Bezahlsystem in Deutschland um

Der niederländische Fleischkonzern Vion bietet deutschen Schweinemästern ein neues Abrechnungssystem an. Als Grundlage soll der Basispreis der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) dienen. Die sogenannten „Hauspreise“, die bei deutschen Schweinehaltern immer wieder für Unmut sorgen, sollen damit…

Vilomix mit neuem Fütterungskonzept für Mastschweine

Unter dem Marke „Vilofoss NutriSpar“ stellt der Tierernährungsspezialist Vilomix aus Neuenkirchen-Vörden in Deutschland ein neues Futterkonzept für Mastschweine vor. NutriSpar ist laut dem Hersteller eine neue Wirkstoffkombination, die gezielt bei sehr stark N/P reduzierter Fütterung sowohl die Protein- und die…

Afrikanische Schweinepest breitet sich in Rumänien aus

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Rumänien weiterhin stark aus. Dies teilte der Vorsitzende des Amts für Veterinärmedizin und Lebensmittelsicherheit (ANSVSA), Geronimo Branescu, nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa in Bukarest mit. Die vor etwa einem Monat ausgebrochene Seuche betreffe…

Schweinepest in China treibt die Preise

China hat mittlerweile einen vierten Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bestätigt, der über 1.000 Kilometer entfernt von den ersten Fällen aufgetreten ist, berichtet Dow Jones News. Nun verstärkt sich die Sorge, dass sich die hochansteckende Tierseuche in China noch weiter…

Mastschweinenotierungen legen zu

Am europäischen Schweinemarkt herrschte wochenlang Verwunderung darüber, dass trotz deutlich unterdurchschnittlicher Lebendmarktversorgung kein ansonsten üblicher Sommerpreisimpuls spürbar war. Die Fleischbranche argumentierte unter anderem mit hohen Lagerbeständen, die nicht über den Drittlandexport, sondern über den Binnenmarkt abgebaut werden mussten. Und weil…

US-Schweinebauern leiden unter Trumps Politik

Die im Rahmen des Handelsstreits mit den USA eingeführten chinesischen Strafzölle für US-Schweinefleisch scheinen erste Wirkung zu zeigen, berichtet die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN). Laut Daten der amerikanischen Exportorganisation für Fleisch (USMEF) ist im Mai die Liefermenge einschließlich Nebenerzeugnissen…

Schweinefleischlieferungen nach China rückläufig

Die Exporte von EU-Schweinefleischprodukten in Drittländer erreichten von Jänner bis April 2018 einen Umfang von knapp 1,3 Mio. t Karkassengewicht, das bedeutet gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein kleines Plus von 0,2%. Der Wert dieser Ausfuhren betrug rund 2,47 Mrd. Euro, was…

Schweinepest erreicht Ungarn

In Ungarn gibt es einen ersten Fall von Afrikanischer Schweinepest bei einem verendeten Wildschwein. Das tote Tier wurde im Bezirk Heves, nordöstlich von Budapest und ca. 50 km von der Slowakischen Grenze entfernt, aufgefunden, teilt die Österreichische Agentur für Gesundheit…

US-Handelskrieg mit China als Chance für Europa

Das chinesische Handelsministerium hat eine Liste mit 128 Produkten – darunter auch Lebensmittel wie Obst, Nüsse, Wein und Schweinefleisch – veröffentlicht, für die der Zoll um 25% angehoben werden könnte, falls US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf Stahl und Aluminium erhebt….

Schweine: Russland wehrt sich gegen EU-Forderungen

Russland hält die Forderungen der Europäischen Union im Streit um den Handel mit Lebendschweinen und Schweinefleisch für ungerecht. Dies haben Vertreter Moskaus bei einer Sitzung des WTO-Schlichtungsgremiums Dispute Settlement Body (DSB) Anfang Jänner deutlich gemacht, berichten die Landesmedien unter Berufung…

Produktionswachstum bei Schweinefleisch gedämpft

Die Produktion von Schweinefleisch wird in der EU im kommenden Jahrzehnt nur geringfügig wachsen, bis 2030 soll sie einen Umfang von rund 23,6 Mio. t erreichen. Zum Vergleich: heuer werden es 23,5 Mio. t sein. Dies stellt die EU-Kommission in…

Schweinemarkt weihnachtsbedingt auf Hochtouren

Die Fleischbranche ist derzeit EU-weit mit der Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft ausgelastet. Dieser Umstand zieht nach sich, dass es um diese Jahreszeit den Höchstbedarf an Rohstoff für die Fleischindustrie gibt, was idealerweise auch mit dem Jahreshöchstniveau auf der Angebotseite zusammentrifft….