Schlagwort: Schweine

EU- Agrarminister für strengere Transportregeln

Der Tierschutz soll durch neue Gesetze gestärkt werden, forderten die EU-Agrarminister in einer Erklärung anlässlich ihres Ratstreffens in Brüssel. Die EU-Kommission soll die Einhaltung der Tiertransportvorschriften besser überwachen und einen Vorschlag für strengere Regeln vorlegen. Vor allem bei der Dauer…

Sündenbockrolle für Schweinefleisch

Die heimische Schweineproduktion ist auf den Import von Sojaschrot angewiesen. Letztendlich entscheiden die Konsumenten, ob sie zu höherpreisigem Schweinefleisch mit GVO-freier Fütterung oder zu konventionellem Schweinefleisch greifen. „Es ist für mich völlig unverständlich, dass beim Thema der GVO-freien Fütterung immer…

LK-Tirol verleiht erstmalig Tierwohlpreis

Viele Menschen haben heute keinen Bezug mehr zur bäuerlichen Tierhaltung. Trotzdem wird in den Medien immer wieder darüber und auch über „Tierwohl“ diskutiert. Deshalb hat die LK Tirol heuer die Information zu diesem Schwerpunktthema verstärkt und außerdem erstmal einen „Tierwohlpreis“…

Ukraine stockte Geflügelbestand auf

Laut Angaben des nationalen Staatsdiensts für Statistik hat die ukrainische Landwirtschaft die Produktion von Schlachttieren in den ersten neun Monaten des Jahres auf über 2,42 Mio. t Lebendgewicht erhöht. Dieser Wert ist um 6,4% höher als jener im Vergleichszeitraum 2018….

Südkorea keult 4000 Schweine

Nach ersten Fällen von Afrikanischer Schweinepest in Südkorea haben die Behörden damit begonnen, Tausende Tiere zu töten. Die Krankheit sei in einem Schweinehaltungsbetrieb nahe der Grenze zu Nordkorea aufgetreten, teilte das zuständige Landwirtschaftsministerium laut APA mit. In einem Betrieb in…

Afrikanische Schweinepest: China lechzt nach Fleisch

Die Exporte von Schweinefleischprodukten aus der EU konnten im ersten Halbjahr 2019 um knapp 15% oder 285.000 t auf 2,22 Mio. t Karkassengewicht gesteigert werden. Am weitaus deutlichsten legten die Ausfuhren nach China zu, während die Lieferungen in die USA…

Fusion in Schweinezuchtbranche

Die österreichische Schweinehaltung erlebt einen stärkeren Strukturwandel als die übrige Landwirtschaft. Die Anzahl der Betriebe nimmt ab, gleichzeitig wachsen die verbleibenden Betriebe und steigern ihr Know-How und ihre Professionalität. So konnte in den letzten Jahren die österreichische Eigenversorgung mit Schweinefleisch…

Preisplafond bei Schweinen dürfte erreicht sein

Am EU-Schweinemarkt ist die Luft nach oben dünn geworden. Das mussten auch die Preismelder in Deutschland zur Kenntnis nehmen, nachdem sie in der Vorwoche dem Markt noch ein Plus von 3 Cent zutrauten. Prompt folgte eine Hauspreiswoche – sprich die…

Schweine: China-Export macht den Unterschied

Nachdem sich die Sommertemperaturen in vielen EU-Ländern seit zwei Wochen wieder auf einem normalen Niveau befinden, steigen auch der Appetit und die Wüchsigkeit der Mastschweine. Dies führt zu einer tendenziellen Zunahme des immer noch unterdurchschnittlichen Schweineangebots. Nachfrageseitig begünstigt die Rückkehr…

Hohe Schweinepest-Verluste in Bulgarien und Polen

Laut einer Erhebung der Internationalen Tiergesundheitsorganisation (OIE) ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Bulgarien von Mitte Juli bis Anfang August dieses Jahres in 23 Beständen mit Hausschweinen festgestellt worden. Darunter befinden sich sechs Großbetriebe, die jeweils Bestände von 8.000 bis…

Schlachtreife Schweine werden rar

Seit Mai sind am europäischen Schweinemarkt die Schlachthaken um 5 bis 10% geringer ausgelastet als in Vorjahren. Die heißen Sommermonate 2018 und die damit verbundene überdurchschnittlich hohe Umrauschquote bei Zuchtsauen sind maßgebliche Ursache dieses Szenarios. Weil im August auch die…

EU konnte Schweinefleisch-Exporte nach China steigern

Die Exporte von Schweinefleischprodukten aus der EU konnten von Jänner bis Mai 2019 um gut 15% auf 1,88 Mio. t Karkassengewicht gesteigert werden. Am deutlichsten legten die Lieferungen nach China zu, während die Exporte in die USA spürbar rückläufig waren….

Sommerflaute lässt Schweinepreise sinken

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich dieselbe Argumentation der großen Schlachtunternehmen, so die deutsche Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) und der heimische Verband landwirtschaftlicher Veredelungsproduzenten (VLV) nahezu unisono: Das Angebot ist zwar gering, die Nachfrage in…

Liste Jetzt will Vollspaltenboden-Verbot beantragen

Österreichs Landwirten könnte ein rasches Ende der Vollspaltenböden in der Schweinehaltung bevorstehen. Findet ein Antrag, den die „Liste Jetzt“ morgen im Nationalrat einbringen will, eine Mehrheit, könnte dieser große Einschnitt in die gängige Praxis der Schweineproduktion noch im Sommer beschlossen…

Schweine: Wahlzuckerl Spaltenbodenverbot?

Die heimischen Schweinebauern seien seit geraumer Zeit massiver einseitiger und unkonstruktiver Kritik ausgesetzt und deshalb enttäuscht und auch verärgert. „Nicht nur wird ihre Arbeit zu wenig geschätzt, sie werden von bestimmten Tierschutzgruppen beinahe als Verbrecher dargestellt. Zuletzt wurde der perforierte…

Niederlande: Tierschutzaktivisten nach Stallbesetzung angeklagt

In den Niederlanden müssen sich 64 von rund 100 Tierschutzaktivisten der internationalen Bewegung „Meat the Victims“, die am 13. Mai 2019 einen Schweinebetrieb in Boxtel besetzt hatten und daraufhin festgenommen wurden, bald vor einem Richter wegen Hausfriedensbruch verantworten. Wie die…

Schweinemarkt zeigt sich ausgeglichen

Während sich am europäischen Schweinemarkt das Lebendangebot seit Ostern alles andere als drückend zeigt, hat jetzt auch am Fleischmarkt die Tendenz zur Zurückhaltung zugenommen. Feiertage, welche die Schlachtkapazität reduzieren, und nasskaltes, grillunfreundliches Wetter in weiten Teilen Europas sind maßgebliche Gründe…

Schweine-Nachfrage überfordert chinesische Logistik

Am europäischen Schweinemarkt reduzierten der 1. Mai-Feiertag und die zurückliegenden Osterfeiertage EU-weit die Schlacht- und Zerlegekapazitäten zuletzt wöchentlich um jeweils 10 bis 20%. Die zuvor boomende Nachfrage am Lebendmarkt erfuhr dadurch eine entsprechende Abkühlung, die augenblicklich noch anhält. Fleischindustrie und…

VGT: Hartinger-Klein will gegen Schwanzkupieren vorgehen

Die für Tierschutz zuständige Ministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ), will den Verein gegen Tierfabriken, VGT, bei der Umsetzung von dessen Forderungen im Bereich der Schweinehaltung unterstützen. Das gab die Tierrechtsorganisation bekannt. Eine Delegation unter Obmann Martin Balluch habe im persönlichen Gespräch…

China sorgt für angemessene Schweinepreise

Die aktuelle Aufwärtsbewegung bei den Preisen für Schweinefleisch, ausgelöst in erster Linie durch Fälle von Schweinepest in China, stellt für den oberösterreichischen Agrarlandesrat Max Hiegelsberger die Rückkehr zu einem sinnvollen und notwendigen Normalzustand dar. „In den letzten Jahren lebten die…

Preisrallye bei Schweinen legt Pause ein

Der primär durch die Afrikanische Schweinepest ausgelöste Nachfragesog seitens Chinas beflügelte die Preisentwicklung am EU-Schweinemarkt in den letzten vier Wochen dermaßen stark, dass es nunmehr zu Widerstand und Gegenreaktionen im Fleischhandel kommt. Industrie und Handel zeigen sich widerspenstig bei der…

Stimmungswandel am Schweinemarkt

Die Kombination aus einem verringerten Lebendschweineangebot und einem niedrigeren Schlachtgewicht ergibt in vielen Mitgliedstaaten der EU aktuell eine nicht bedarfsdeckende Fleischmarktversorgung. Zudem weckt das lebhafte Bestellwesen aus Asien die Sinne der Fleischkaufleute, insbesondere derer, die direkte Geschäftsbeziehungen nach Peking, Seoul…

Greenpeace demonstriert gegen Gentechnik im Schweinetrog

Mit 15 lebensgroßen Schweine-Attrappen protestierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace bei dem heutigen Ministerrat gegen gentechnisch verändertes Futtermittel im AMA-Schweinetrog. Immer noch würden bis zu 90 Prozent der jährlich rund 2,5 Millionen AMA-Schweine mit gentechnisch verändertem Soja aus Übersee gefüttert, hält die…

Keine Entspannung am Schweinemarkt

Obwohl das Angebot an schlachtreifen Schweinen im Februar bei gleichzeitig sinkenden Schlachtgewichten EU-weit um 5 bis 10% unter den Jännerzahlen liegt, lässt die Entspannung am Fleischmarkt weiter auf sich warten. Es sei kaum gelungen, die jüngsten Preiserhöhungen im Einkauf beim…

Schweine: Hoffnungsmärkte Südkorea und Philippinen

Die Exporte von Schweinefleischprodukten aus der EU konnten im Jahr 2018 mengenmäßig um 0,3% auf 3,93 Mio. t Karkassengewicht gesteigert werden. Dies geht aus aktuellen Statistiken der Marktbeobachtungsstelle Fleisch in der EU-Kommission hervor. Der mit Abstand größte Abnehmer von EU-Schweinefleischprodukten…

Edeka Südwest stellt Schweine-Programm auf europäisches Soja um

Edeka Südwest, einer der führenden Lebensmittelhändler Deutschlands, hat sein Premiumprogramm „Hofglück“ für Schweinefleisch auf zertifiziertes „Europe Soja“ umgestellt. Unter diesem Programm werden neben regionalen Futtermitteln auch andere Qualitätskriterien, vor allem im Tierwohlbereich, umgesetzt. „Die Tiere haben etwa mehr Platz, Stroh…

Abnehmendes Angebot stabilisiert Schweinepreise

EU-weit wird derzeit von geräumten Lebendmärkten berichtet. Die Zahl der schlachtreifen Schweine nimmt seit Februar Woche für Woche ab und liegt aktuell um 10 bis 15% unter den Werten, die zu Jahresbeginn gemeldet wurden. Nach wie vor stockend und zäh…

Schweinepreise im Aufwind

Während EU-weit auf den Fleischmärkten von Übersättigung und Flaute berichtet wird, pendelt das Angebot an schlachtreifen Schweinen spürbar zurück. In norddeutschen Bundesländern taucht damit erstmals seit Monaten wieder der Begriff „knapp“ bei der Marktberichterstattung auf. In der Folge konnte sich…

Kostendruck: Danish Crown baut bis zu 400 Stellen ab

Der dänische Schlachtkonzern Danish Crown hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesamtkosten im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 um 350 Mio. Kronen (46,88 Mio. Euro) zu senken. Dazu müssen konzernweit zwischen 300 und 400 Stellen abgebaut werden, wie das Unternehmen laut Dow…

Bei Gütesiegel bald kein Gen-Soja im Trog?

Österreichs Schweinebranche ringt seit Jahren um ihre Position zur gentechnikfreien Fütterung. Nun zeichnet sich rund um das AMA-Gütesiegel eine Weichenstellung ab. Offen ist noch, wie die Mehrkosten abgegolten werden sollen. Dem Vernehmen nach wurden in den vergangenen Wochen „auf höchster…