Schlagwort: Agrarbudget

Kürzung der EU-Kürzungen möglich

Am 27. Mai will die EU-Kommission ihren Vorschlag für den mehrjährigen EU-Haushalt (MFR) 2021 bis 2027 vorlegen. Wegen der Corona-Krise müsse der alte Entwurf gründlich überarbeitet werden, erklärte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. 2018 hatte die EU-Kommission eine Kürzung der…

Keine Überraschungen bei Agrarhaushalt für 2020

Die EU-Kommission präsentierte ihren letzten Haushalt der laufenden Finanzierungsperiode von 2014 bis 2020. Die Routineübung birgt für den EU-Agrarsektor keine Überraschungen. Für 2020 stellt die EU-Kommission 58 Mrd. Euro für die Landwirtschaft an Zahlungsermächtigungen zur Verfügung. Das sind 1,1% mehr…

Neue Aufgaben knabbern am Agrarbudget

Der Spielraum des EU-Agrarbudgets zur Ausgabenobergrenze wird im kommenden Jahr knapper. Im Haushaltsentwurf der EU-Kommission für 2019 liegen nur noch 344 Mio. Euro zwischen den geplanten Mitteln und der Ausgabenobergrenze. Die Marge zwischen der Ausgabenobergrenze schmilzt von rund 980 Mio….

Zahlreiche Mitgliedsstaaten gegen Agrar-Kürzungen

Die Europäische Kommission möchte das EU-Agrarbudget ab 2021 um 5% kürzen. Rund ein Drittel der EU-Mitgliedstaaten lehnt das ab. Vor allem Polen und Frankreich beklagten sich beim EU-Ministerrat für Allgemeine Angelegenheiten deutlich über die Kürzungsabsichten der EU-Kommission im Agrarsektor. Polen…

Oettinger kündigt "maßvolle Kürzungen" an

Am 2. Mai wird die EU-Kommission ihren Vorschlag für den EU-Haushalt für die Jahre 2021 bis 2027 vorlegen. EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger kündigte im Vorfeld jüngst bei der Bundespressekonferenz in Berlin „maßvolle, aber dennoch nennenswerte Kürzungen“ in der Kohäsions- und in…

EU-Budget: Mehr Agrargeld als vorgesehen

Die Organe der EU erzielten am vergangenen Wochenende eine Einigung über den Haushaltsplan 2018, der die politischen Prioritäten der Juncker-Kommission widerspiegelt. „Der Haushalt wird für mehr Arbeitsplätze, mehr Wachstum und mehr Investitionen sorgen. Er soll junge Menschen dabei unterstützen, Arbeitsplätze…

Oberösterreich kürzt Agrarbudget um fast 4 Mio. Euro

Das oberösterreichische Agrarbudget für 2018 wird mit 80,1 Mio. Euro um 3,7 Mio. Euro geringer ausfallen als im heurigen Jahr. Trotz dieser Einsparungen werde aber gewährleistet, dass die Gelder auch weiterhin auf den Bauernhöfen und im ländlichen Raum ankommen, versicherte…

Reisecker fordert höhere Zahlungen für kleinere Betriebe

Die Landwirtschaftskammer Oberösterreich fordert für die künftige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2020 vor allem eine gezielte Stärkung der bäuerlichen Familienbetriebe. Als konkrete Maßnahme dazu wird eine EU-weite Degression bei den Flächenzahlungen (höhere Direktzahlungen für klein- bzw. mittelbäuerliche Betriebe oder die…