Foto: STBB

Seitinger: „Bauern-Konsumentenbund schließen“

Die zahlreichen Veränderungen für die Land- und Forstwirtschaft in den vergangenen Jahren sowie die neuen Wege, auf denen der steirische Bauernbund offensiv in die Zukunft gehen will, standen auf dem Programm des ersten offenen Landesbauernrats am 30. Mai in Lannach. „Die Konsumenten, deren Versorgung mit hochqualitativen Lebensmitteln wir sicherstellen, werden immer mehr zu ‚Schattenbauern‘, die alle in der landwirtschaftlichen Produktion mitreden wollen, egal, ob sie sich dabei auskennen oder nicht“, sieht Landesobmann Johann Seitinger als eine zentrale Herausforderung. In Zukunft werde es noch wichtiger sein, viel Energie in vertrauensbildende Maßnahmen zwischen Produzenten und Konsumenten zu investieren und auf Weiterbildung in allen Bereichen zu setzen, unterstrich der Landesobmann. „Wir haben die Verantwortung, den Bauernbund als modernen Bauern-Konsumentenbund zu etablieren.“ Durch die von den Landwirten erzeugte Qualität wie auch die vielen Lebensmittelspezialitäten werde es auch weiterhin gelingen, den ländlichen Raum als Wirtschafts- und Lebensraum attraktiv zu halten. Seitinger sieht in den aktuellen Vorgängen innerhalb der ÖVP mit Sebastian Kurz als neuem Obmann eine große Chance für die politische Zukunft. Nach Langem gebe es wieder die Hoffnung, den Ton anzugeben und das auch in ein agrarpolitisches Zukunftsprogramm zu gießen.

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683