Foto: agrarfoto.com

2021 könnten wir 9 Millionen werden

Österreich wird für immer mehr Menschen zur Heimat. Vorläufige Zahlen der Statistik Austria belegen, dass zum Jahresende 2020 die Wohnbevölkerung auf 8,93 Millionen gestiegen ist. In absoluten Zahlen beträgt das Wachstum 32.282 Personen, relativ ist die Bevölkerung um 0,36 % gewachsen.

Den Anstieg verdanken wir nicht einer steigenden Geburtenzahl, sondern Österreichs Attraktivität für ausländische Staatsbürger. Dabei entfallen rund 80% des Anstiegs auf Staatsangehörige aus Mitgliedsländern der EU. 17,1 % der hiesigen Wohnbevölkerung sind Inhaber einer ausländischen Staatsbürgerschaft.

Gleichzeitig fordert der WWF „einen raschen Umsetzungsplan von Bundeskanzler Sebastian Kurz und allen zuständigen Ressorts, um den überschießenden Bodenverbrauch einzudämmen“. „Im Schatten der Coronakrise ist der Bodenschutz sträflich vernachlässigt worden. Ohne Trendwende nimmt die Politik massive Umweltprobleme in Kauf, riskiert unsere Ernährungssicherheit und gefährdet die Lebensqualität“, sagt WWF-Expertin Maria Schachinger. Derzeit verfehlt Österreich mit einer Verbauungsrate von umgerechnet 13 Hektar pro Tag selbst das eigene Nachhaltigkeitsziel (2,5 Hektar) um mehr als das Fünffache. Der Bodenverbrauch ist im langjährigen Vergleich deutlich schneller gewachsen als die Bevölkerung.

Redaktion A.Burgstaller


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683