Foto: Pöttinger

Pöttinger optimiert Saat und Mahd

Für 2020 bringt Pöttinger bei Mähwerken und Mulchsaatmaschinen Neuheiten. Die neuen Pro Modelle werden – wie auch die Master Modelle – über Dreipunkt am Traktor angebaut. Somit sind sie ganz einfach an jeden Traktor, unabhängig von der Größe, anzuhängen. Durch den klappbaren Frontschutz ist der Mähbalken sehr gut zugänglich. Damit können die Reinigung und der Klingenwechsel leichter durchgeführt werden. Die Abdeckhaube kann ganz einfach gelöst werden und bietet damit eine komfortable Verstellung der Entlastungsfedern. Eine zusätzliche Erleichterung punkto Service stellen die zentralen Schmierleisten am Anbaubock dar. Der optimierte Antriebsstrang kommt ohne Sicherungskette bei den Gelenkwellen aus.

Selbstverständlich ist auch bei der neuen Pro-Variante die bewährte Kinematik des aktiven Tragrahmens im Einsatz. Beim Anbaubock Alpha Motion passt sich der gesamte Tragrahmen dem Boden an. Jede Bewegung der Mäheinheit steuert den Tragrahmen und bewirkt den „schwebenden Schnitt“. Auch bei hoher Geschwindigkeit und feuchten Böden kommt es damit zu einer einzigartigen Schonung der Grasnarbe. Durch die harmonische Führung des Mähers über jede Bodenkontur wird dieser weniger beansprucht und der Verschleiß reduziert. Dabei wird die Lebensdauer verlängert, genauso wie mit dem stabilen Mähbalken mit Tri Drive für bessere Kraftübertragung.

Bei seinen Mulchsaatmaschinen Terrasem glänzt Pöttinger mit einer technischen Weiterentwicklung bei der Unterfußdüngung. Dieses neue System wird bei allen Mulchsaatmaschinen von 3 bis 9 m Arbeitsbreite angeboten. Die innovative Pro Ausführung erlaubt Schardrücke mit mindestens 180 kg, verfügt über einen höheren Scheibendurchmesser von 410 mm und zusätzliche Abscherschrauben an jedem Scharhebel. Darüber hinaus ist die hydraulische Tiefenverstellung serienmäßig.Die Unterfußdüngung ermöglicht zeitgleich zur Aussaat mit dem Fertilizer Pro Schar das Ausbringen von Dünger. Damit können optimale Wachstumsbedingungen in der Jugendphase des Korns geschaffen und so die generative Korn-Leistung gesteigert werden.

Durch den gleichzeitigen Einsatz von Werkzeugkombinationen (z. B. Frontboard mit Scheibenwerkzeugen) und Düngereintrag bei der Aussaat werden Überfahrten eingespart und eine kosteneffiziente Landwirtschaft ermöglicht. Die in der Terrasem integrierte, vollwertige Kurzscheibenegge oder Low Disturbance mit Wave Disc erledigt die Saatbettbereitung. Anschließend wird der Dünger über das Fertilizer pro Düngerschar in Reihen (Double shoot) zwischen jeweils zwei Saatreihen abgelegt. Die Ablagetiefe von bis zu 10 cm ist dabei hydraulisch variabel einstellbar. Danach erfolgt die ganzflächige Rückverfestigung mittels Packer und anschließend die Aussaat. Das Fertilizer Pro Schar legt somit ein Düngerdepot perfekt zum Korn bzw. zur Wurzelbasis an. Das spart nicht nur Dünger und verringert unproduktive Verluste, sondern führt zu einem schnellen Aufbau von Wurzelmasse und damit langfristig zu optimalem Ertrag.

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683