Foto: LK Steiermark / A. Danner

Nützliches Wissen zur Spargelzeit

 

Die für die Jahreszeit niedrigen Temperaturen der vergangenen Wochen haben den steirischen Spargels gebremst. Auch die Frostnächte haben ihm sehr zugesetzt, er ist teils sogar abgefroren. Mit den wärmer werdenden Temperaturen werden die Erntemengen nun von Tag zu Tag größer. Das sonnige und warme Wetter der vergangenen Tage verleiht dem frisch nachwachsenden Spargel eine exzellente Qualität mit außergewöhnlichen Geschmack.

Frischer Spargel hat ein unnachahmliches Aroma: Weißer Spargel zeigt sogar leicht süßliche Aromen, grüner Spargel passt perfekt zum Grillen. Der spezifische steirische Geschmack entsteht durch die Böden, die die Täler der Safen, der Lafnitz, der Feistritz, der Raab und der südlichen Mur bieten. Sie sind in den vergangenen Jahrtausenden entstanden und die Voraussetzung für eine hervorragende Qualität.

Spargelkenner und die heimische Gastronomie schätzen die Frische und das unvergleichliche Aroma des steirischen Spargels. Erkennbar ist die Frische des Spargels am angenehmen Duft, an den fest geschlossenen Köpfen der Spargelstangen, an den leicht glänzenden Spargelstangen, die quietschen, wenn man sie aneinander reibt, und an den saftigen und hellen Spargelenden. Abgelegener Spargel hingegen hat holzige Enden und die Stangen sind biegsam. 

Frischen steirischen Spargel gibt es unter den Herkunftsmarken „Steirerspargel“, „Junge wilde Gemüsebauern“ und „Reicher Spargel“ auch im Lebensmittelhandel bei Spar und Billa. Außerdem ist er direkt bei den Spargelbauern, in vielen Hofläden, Genussläden und auf Bauernmärkten erhältlich. Auch zahlreiche steirische Restaurants und Gastronomiebetriebe, die Essen zum Mitnehmen anbieten, schätzen die besondere Spargelqualität aus dem Steirerland.

Spargel ist ein vitamin- und mineralstoffreiches Schlemmergemüse und kalorienarm: Mit nur 20 kcal pro 100 Gramm zählt er zu den Schlankmachern schlechthin; er besteht zu über 90 Prozent aus Wasser. Als Schlankheits- und Schönheitsgemüse beeinflusst Spargel alle Stoffwechsel- und die Drüsenfunktionen positiv. Viele Menschen machen im Frühjahr eine Spargelkur, um mit Genuss und Lebensfreude ein paar überflüssige Kilos loszuwerden. Außerdem versorgt uns Spargel mit reichlich Vitamin C, Vitamin E, Folsäure und Kalium. Eine Portion von 250 Gramm Spargel deckt fast 50 Prozent der Tagesempfehlung an Vitamin C und E, sowie fast 100 Prozent des Tagesbedarfs eines Erwachsenen an Folsäure. 

Derzeit gibt es in der Steiermark 15 Bauern, die rund 34 Hektar Spargel kultivieren. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt in Österreich erst bei 0,9 Kilogramm.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683