Foto: Pöttinger

Mit Novadisc mäht es sich leichter

 

Die neueste Entwicklung bei den Mähkombinationen ist das Pöttinger NOVADISC. Die Maschinen sind gespickt mit technischen Raffinessen und präsentieren sich optisch als Hingucker. Leichtzügigkeit, Stabilität, Bodenanpassung und ein langes Leben sind nur einige der herausragenden Details. Die Mähkombinationen Novadisc 732, 812, 902 sind in den Arbeitsbreiten 7,24 m, 8,09 und 8,92 m erhältlich. Die Leichtgewichte können mit kleineren Traktoren bereits ab 85 PS betrieben werden.

Durch das geringe Eigengewicht mähen die Novadisc sehr leichtzügig: Das spart Kraftstoff. In Kombination mit einem 3,04 m Frontmähwerk hat das Novadisc eine beachtliche Überlappung von 52 cm pro Seite. Damit arbeitet das Mähwerk auch am Hang und in Kurven streifenfrei.

Über je ein einfachwirkendes Steuergerät pro Seite erfolgt die Aushebung der Mähkombination. Mit der optionalen Vorwahlschaltung wird nur ein Steuergerät benötigt, bei dem zwischen Parallel- oder Einzelaushub gewählt werden kann.

Die Schutztücher sind aus sehr reißfestem Material und fangen Steine und Schmutz zuverlässig ab. So werden die Zugmaschine und das Umfeld bestmöglich geschützt. Für den sicheren Transport auf der Straße sorgt die mechanische Verriegelung. Durch das optional hydraulische Einklappen der Außenschutze werden die kompakten Transportabmessungen von 2,85 m bei allen Modellen in der Breite und 3,10 m beim Novadisc 732, 3,50 m beim Novadisc 812 und 3,90 m beim Novadisc 902 in der Höhe erzielt.

Neu bei der Novadisc Mähkombination ist serienmäßig die LED-Beleuchtung. Um das Mähwerk besonders platzsparend unterzubringen, kann es auf den optionalen Abstellstützen geparkt werden.

 

 

 

 

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683