Foto: LFS Hollabrunn

LFS Hollabrunn fördert Selbständigkeit

 

Interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Fachrichtungen Betriebs- und Haushaltsmanagement und Kleintierhaltung der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Hollabrunn beschäftigten sich im Rahmen einer Modulwoche fünf Tage lang mit der Tiergestützten Arbeit, die sowohl fachliche Inputs als auch die intensive Arbeit mit Tieren und Menschen verschiedener Zielgruppen zum Inhalt hatte.

Durchgeführt unter der Leitung der Fachlehrerinnen Silvia Brandstätter, Brigitte Rametsteiner, Bianca Maron und Karin Zenger, die Fachkräfte für Tiergestützte Intervention sind, fanden Geburtstagsfeiern für Kinder verschiedenen Alters mit den Tieren statt, die von den Schülerinnen und Schülern durchgeführt wurden. Diese begeisterten ihre Gäste mit einem bunten Programm.

Während der Modulwoche stattete der LFS auch die die Allgemeine Sonderschule Hollabrunn einen Besuch ab, mit deren Schülerinnen und Schülern ebenfalls tiergestützte Inhalte umgesetzt wurden. Höhepunkt der Woche war ein Besuch im Pflege- und Betreuungszentrum Hollabrunn mit Pony, Hühnern und Meerschweinchen. Bei diesem schönen Wochenabschluss konnten die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten Routinen in der tiergestützten Arbeit unter Beweis stellen.

Auch dieser Besuch war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Für die Schülerinnen und Schüler besteht nach dieser Woche nun die Möglichkeit ein Zertifikat für Tiergestützte Arbeit seitens der LFS Hollabrunn zu erlangen, welches ihnen ermöglicht selbstständig tiergestützt zu arbeiten und ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieb von Green Care Österreich zertifizieren zu lassen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683