Foto: agrarfoto.com

ÖHV-Webinar zur Pflanzenzucht im Klimawandel

Der Klimawandel bringt für die Landwirtschaft viele Herausforderungen. Ist sie doch als erste und am stärksten von den zunehmenden Wetterextremen betroffen. Kann die Pflanzenzüchtung dabei eine Antwort auf den Klimawandel geben? Auf welche neuen Züchtungsmethoden müssen wir in Zukunft setzen? Kann Genome Editing einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Ernährungssicherheit leisten? Diese und weitere Fragen werden in der kommenden Ausgabe der Hagelversicherung-Webinar-Reihe behandelt.

DatumMittwoch, 20. Jänner 2021, 9:30–11:00 Uhr

9:30 Beginn
Dr. Mario Winkler, Pressesprecher Österreichische Hagelversicherung

9:35 Hagelversicherung – Unser Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel
Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender Österreichische Hagelversicherung

9:40 Pflanzenzüchtung im europäischen Umfeld
Dr. Michael Gohn, Geschäftsführer der Probstdorfer Saatzucht GesmbH & Co KG, Obmann Saatgut Austria und Vizepräsident der Europäischen Saatgutvereinigung (Euroseeds)

9:50 Chancen und Risiken bei der Pflanzenzüchtung im Wettlauf mit dem Klimawandel
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hermann Bürstmayr, Universität für Bodenkultur

10:00 Risikobewertung bei der Sortenzulassung
Dipl.-Ing. Klemens Mechtler, Leiter der Abteilung für Nachhaltigen Ackerbau, AGES

10:10 Getreide- und Sojazüchtung unter dem Eindruck des Klimawandels
Dipl.-Ing. Johann Birschitzky, Geschäftsführer Saatzucht Donau

10:20 Trends und Innovationen als Züchtungsziele
Dipl.-Ing. Dr. Johann Blaimauer, RWA-Bereichsleiter für Saatgut

10:30 Genome Editing bei Nutzpflanzen – mögliche Risiken und Potentiale
Dr. Andreas Heissenberger, MA
Leiter der Abteilung Landnutzung & Biologische Sicherheit, Umweltbundesamt Wien

Die Veranstaltung findet online über GoToWebinar statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten:


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683