Schlagwort: Rupprechter

„Noblesse“ mit Häupl und Rupprechter

Der vielversprechende Weinjahrgang 2017 wurde am vergangenen Dienstag im Rahmen der Weintaufe Österreich, die im würdevollen Ambiente des Wiener Rathaus-Saales vollzogen wurde, von Dompfarrer Toni Faber gesegnet. Der Wiener Winzer Michael Edlmoser spendete dieses Jahr den duftig-aromatischen Taufwein (eine Cuvée…

Glyphosat-Verlängerung immer unwahrscheinlicher

Einen Tag vor der möglichen Abstimmung über eine Wiederzulassung des Herbizidwirkstoffs Glyphosat melden sich Interessensorganisationen in Brüssel nochmals lautstark zu Wort. Die Vertreter der Bürgerinitiative „Stoppt Glyphosat“ wurden heute zu EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis und EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans vorgelassen. Die Bürgerinitiative…

Rupprechter will Berglandwirtschaft thematisieren

Die EU-Landwirtschaftsminister werden am kommenden Montag zum EU-Agrarrat in Luxemburg zusammentreffen. Für Österreich nimmt Bundesminister Andrä Rupprechter an der Tagung teil. Laut APA wird Rupprechter die Zukunft der Berglandwirtschaft im Alpenraum zur Sprache bringen. Ziel sei es, der in diesem…

Rupprechter an Glyphosat-Nein gebunden

Österreich wird in Brüssel gegen Glyphosat stimmen. Im EU-Unterausschuss des Nationalrates sprachen sich auf Antrag der Grünen auch die Abgeordneten von SPÖ und FPÖ gegen die für zehn Jahre geplante Verlängerung der Zulassung aus. Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter ist damit nun…

Tiroler Schlachthof über Crowdfunding finanziert

Da im Tiroler Unterland die Nachfrage nach Fleischspezialitäten aus der Region stark im Steigen ist, die regionalen Schlachtkapazitäten jedoch voll ausgelastet sind, errichtet Bauer und Metzger Peter Obermoser in Söll bis Herbst 2018 eine neue Betriebsstätte für Rinder, Schafe und…

Kern will Rupprechter zu Glyphosat-Nein zwingen

In seiner Funktion als SPÖ-Vorsitzender stellte Bundeskanzler Christian Kern am Dienstag in Wien die umweltpolitischen Schwerpunkte der SPÖ vor. Diese beschränken sich laut Sozialistischer Korrespondenz praktisch nur auf Forderungen, die die Landwirtschaft betreffen, nämlich: Rückzug aus Palmöl, Totalverbot von Glyphosat…

Rupprechter sagt Nein zu EU-Glyphosat-Vorschlag

Sowohl im Ministerrat als auch im Nationalrat ist eine mögliche Verlängerung der Zulassung des Herbizidwirkstoffes Glyphosat diskutiert worden. Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter stellte klar, dass Österreich dem vorliegenden Vorschlag der EU-Kommission für eine Wiederzulassung nicht zustimmen werde. Seine Begründung: Die österreichischen…

Spatenstich zum Umbau der HBLA Pitzelstätten

Die HBLA Pitzelstätten, die einzige höhere berufsbildende Schule dieser Art in Kärnten mit den Schwerpunkten Informations- und Umweltmanagement sowie Produktmarketing und Regionaltourismus, wird ausgebaut. Mit einer Investitionssumme in Höhe von 16,5 Mio. Euro, die der Bund bereitstellt, wird nun das…

Berglandwirtschaft braucht größere GAP-Spielräume

Für die Zukunft der Berggebiete brauche es „ein attraktives Gesamtangebot“, so Bundesminister Andrä Rupprechterbei der „Internationalen Konferenz zur Zukunft der Berglandwirtschaft im Alpenraum“ in St. Johann im Pongau. „Leistungsabgeltungen für die benachteiligten Standorte, Maßnahmen zur Verbesserung der Marktposition der Bergprodukte,…

Glyphosat: EFSA schrieb von Monsanto ab

Laut Medienberichten hat die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bei ihrer Glyphosat-Bewertung rund 100 Seiten wortwörtlich vom Konzern Monsanto abgeschrieben. Darunter Informationen zur möglichen krebserregenden Wirkung, Gen-Toxizität und möglichen Schädigung der Fortpflanzungsfähigkeit. Dies haben der britische „Guardian“ und die italienische…

VÖM freut sich über „Verarbeiterförderung“

Die Vereinigung Österreichischer Milchverarbeiter (VÖM) begrüßt das von Bundesminister Andrä Rupprechter angekündigte „Standort Land“-Paket, mit dem Investitionen in die Be- und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten unterstützt werden sollen. „Die österreichische Milchwirtschaft setzt auf eine konsequente Qualitätsstrategie. Dies erfordert laufend neue…

Rupprechter fordert Kennzeichnung eierhaltiger Lebensmittel

Auf dem Informellen EU-Agrarrat in der estnischen Hauptstadt Tallinn drängte Bundesminister Andrä Rupprechter darauf, dass die Herkunft in eierhaltigen Lebensmitteln gekennzeichnet wird. Rupprechter betonte, zum Glück seien in seinem Land keine Frischeier, sondern lediglich Verarbeitungsprodukte betroffen. EU-Agrarkommissar Phil Hogan hielt…

Mehr Geld gegen den Borkenkäfer

Bundesminister Andrä Rupprechter habe laut einer Aussendung das Maßnahmenpaket gegen den akuten Borkenkäferbefall aufgrund der andauernden Hitze und Trockenheit um 3 Mio. Euro aufgestockt. Durch den Klimawandel würden Österreichs Waldbestände immer anfälliger für einen Befall durch den Forstschädling. Teile von Salzburg sowie…

Informeller Agrarministerrat zur Risikoabsicherung

Risikoabsicherungen für Landwirte sollen in der nächsten Reform fester Bestandteil der GAP werden. Zur Vorbereitung hat die estnische EU-Ratspräsidentschaft das Thema auf den Informellen Agrarrat gesetzt. Die Landwirtschaftsminister treffen sich vom 3. bis 5. September in Tallin. Nach Exkursionen zu…

Schulprogramm mit 4,2 Mio. Euro ausgestattet

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) hat die neue Verordnung zum Schulprogramm für landwirtschaftliche Erzeugnisse veröffentlicht. „Das neue Schulprogramm steht für gesunde und hochwertige landwirtschaftliche Produkte. Für unsere Kinder ist es besonders wichtig, dass sie mit…

Österreich adaptiert Programm zur Ländlichen Entwicklung

Das Programm für Ländliche Entwicklung wird ein zweites Mal adaptiert, um neue Chancen zu eröffnen und optimal auf aktuelle landwirtschaftliche Herausforderungen reagieren zu können. Benachteiligte Gebiete und umweltfreundliche Bewirtschaftung erhalten in Zukunft noch mehr und gezieltere Unterstützung. Agrarumweltprogramm (ÖPUL), Ausgleichszulage…

Rupprechter doch nicht VP-Spitzenkandidat in Tirol

Entgegen seiner eigenen Ankündigung wird Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter bei der kommenden Nationalratswahl am 15. Oktober doch nicht Spitzenkandidat der ÖVP in Tirol. Auf der Landesliste Tirol wird die junge Quereinsteigerin Kira Grünberg ganz vorne aufscheinen. Auf der Bundesliste wurde Grünberg bereits auf Platz…

„Masterplan“ soll ländlichen Raum stärken

Bundesminister Andrä Rupprechter präsentierte im Rahmen einer Veranstaltung in Korneuburg seinen „Masterplan für den ländlichen Raum“. Der Plan wurde im bisher größten Bürgerbeteiligungsprozess dieser Art entwickelt. Mehr als 3.000 Teilnehmer haben in über 50 Tagungen, Workshops und Expertengesprächen detailliert erarbeitet,…

Grüner Bericht: Bauerneinkommen stieg um 14 Prozent

Im Jahr 2016 hat es bei den land- und forstwirtschaftlichen Betrieben – nach Rückgängen in den vier vorangegangenen Jahren – wieder Einkommenszuwächse gegeben. Die Einkünfte aus der Land- und Forstwirtschaft stiegen gegenüber dem Vorjahr um 14% auf durchschnittlich 28.042 Euro/Betrieb….

Heimische Buchenwälder werden UNESCO-Weltnaturerbe

Das UNESCO-Welterbekomittee hat den Urwald Rothwald in Niederösterreich sowie Teile des Nationalparks Kalkalpen in Oberösterreich gemeinsam mit anderen europäischen Wäldern zum UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ erhoben. „Ein großer Erfolg für den österreichischen Naturschutz…

Kleine Ökostromnovelle entlastet Biogasanlagen

Im Nationalrat wurde nach langen Querelen nun doch noch die sogenannte „kleine Ökostromnovelle“ beschlossen. Mit dem Ökostrompaket werde laut Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter nicht nur der Ausbau von Erneuerbaren vorangetrieben, sondern auch bessere Rahmenbedingungen und weniger Bürokratie für Anlagenbetreiber geschaffen. „Österreichs…

Oettinger kündigt Kürzungen im Agrarbudget an

In der kommenden Finanzierungsperiode ab 2021 fehlen im EU-Haushalt 10 bis 11 Mrd. Euro. Die Lücke muss zum Teil durch Kürzungen bei der Wirtschafts- und Agrarpolitik geschlossen werden. Aber zu einem Kahlschlag komme es nicht, betont EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger. Die…

Grünbrachen dürfen als Futter verwendet werden

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Hitze werden in weiten Teilen Österreichs Ertragsausfälle in der Landwirtschaft befürchtet. Um die drohende Futtermittelknappheit zu verhindern, hat Bundesminister Andrä Rupprechter als Sofortmaßnahme veranlasst, dass sogenannte „Grünbrachen“ als Futterflächen freigegen werden. „Unsere Landwirte stehen vor…

Spatenstich für Forstliches Bildungszentrum in Traunkirchen

Am 13. Juni erfolgte der Spatenstich für das europaweit einzigartige „Forstliche Bildungszentrum“ in Traunkirchen. Auf einer Fläche von rund 1,5 Hektar werden die Forstfachschule Waidhofen/Ybbs und die Forstliche Ausbildungsstätte Ort des Bundesforschungszentrums für Wald an einem Standort zu einem neuen…

Extra-Unterstützung für Verarbeitungsbetriebe

Die Landesagrarreferenten der Bundesländer trafen einander unter Tiroler Vorsitz in der Heumilchregion Zillertal. Als zentrales Ergebnis werden Bund und Länder in den nächsten Jahren einen Schwerpunkt in der Verarbeitung und Vermarktung setzen. Ein erster Schritt dazu wird mit der aktuellen…

Rupprechter mit Kanada-Besuch zufrieden

„Ich sehe auf dem kanadischen Markt viel Potenzial für österreichische Lebensmittel und Umwelttechnologie. Das gilt vor allem für Wein, Käse, Speck und Wurstwaren – Spitzenleistungen aus Österreich stoßen hier auf großes Interesse. Ich rechne damit, dass die Exportzahlen sich nachhaltig…

Winzer erhielten 23 Mio. an Frostentschädigung

Auf Basis der Weinerntemeldungen wird nun die Auszahlung der Entschädigungen für die im Vorjahr vom Spätfrost geschädigten Weinflächen gestartet. Rund 2.250 Betriebe haben einen Antrag gestellt, insgesamt können 23,35 Mio. Euro an die Weinbauern ausbezahlt werden. „In einigen Teilen Österreichs…

AMA: Milchreduktion wurde gut angenommen

Die Agrarmarkt Austria hat erste Ergebnisse der von der EU geförderten Milchreduktionsmaßnahme veröffentlicht. „Das Unterstützungspaket der EU zur Entlastung des Milchmarktes wurde von den österreichischen Bäuerinnen und Bauern sehr gut angenommen. Für die erste Periode von Oktober bis Dezember 2016…

Landwirtschaft konnte Treibhausgas-Ausstoß reduzieren

Die Treibhausgas-Emissionen sind in Österreich von 2014 auf 2015 um 3,2% auf 78,9 Mio. t CO2-Äquivalent gestiegen, dies teilte heute das Umweltbundesamt mit. Zurückzuführen ist der Anstieg von rund 2,5 Mio. t im Vergleich zum Vorjahr vor allem auf folgende…