Schlagwort: Direktzahlungen

Großteil der Förderungen kommt am 19. Dezember 2018

Laut Agrarmarkt Austria (AMA) sind in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) die Auszahlungstermine für das Antragsjahr 2018 festgelegt worden. Geplant ist demnach, die Hauptauszahlung der Direktzahlungen zu 100% am 19. Dezember 2018 vorzunehmen. Jene Betriebe, deren…

Direktzahlungen: Abschaffen oder Obergrenzen einführen?

Österreich werde als Nettozahler für eine um Großbritannien verkleinerte EU keine zusätzlichen Mittel bereitstellen, bekräftige Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger am Rande des EU-Agrarrats in Brüssel hinsichtlich der anstehenden Verhandlungen über den nächsten mehrjährigen EU-Finanzrahmen. Das bedeute aber nicht automatisch eine Kürzung…

Brexit: Briten wollen Direktzahlungen abschaffen

Eine bessere Agrarpolitik als in der EU verspricht der britische Landwirtschaftsminister Michael Gove. Die Direktzahlungen aus der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sollten noch einige Jahre nach dem Brexit fortgeführt werden, erklärte Gove auf der „Oxford Farming Conference“. Etwa für fünf Jahre,…

Direktzahlungen national kofinanzieren?

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) muss nach 2020 vereinfacht und modernisiert werden, bekräftigten die EU-Landwirtschaftsminister während ihrer Ratssitzung in Brüssel, von denen eine deutliche Mehrheit zudem forderte, dass die Lücke im EU-Landwirtschaftsbudget durch den Brexit wieder geschlossen wird. Die Finanzierung der…

Direktzahlungen kommen kurz vor Weihnachten

Die Auszahlungstermine für Direktzahlungen und ÖPUL für das Antragsjahr 2017 wurden in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) bereits festgelegt, informiert die Agrarmarkt Austria. Demnach erfolgt die Hauptauszahlung der Direktzahlungen für das Antragsjahr 2017…

Direktzahlungen werden für Krisenreserve gekürzt

Die EU-Kommission zieht die Gelder von den Landwirten zur Finanzierung der Krisenreserve für 2018 ein. Die Direktzahlungen werden dazu im kommenden Jahr um 1,388149% gekürzt, wodurch eine Krisenreserve von über 459,5 Mio. Euro bereitgestellt werden kann. In diesem Jahr belief…