Foto: agrarfoto.com

Salzburg ändert Förderung bei Photovoltaikanlagen

Das Energiereferat des Landes Salzburg fördert ab sofort Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 15 Kilowatt-Peak (kWp) für Privathaushalte und Landwirte. Ausschlaggebend ist ein hoher Eigenverbrauch. „Die neue Förderung schafft bei privaten Haushalten und landwirtschaftlichen Betrieben mit einem höheren Strombedarf mehr Unabhängigkeit in der Versorgung, spart Kosten und entlastet die Netze. Zudem ist jede neue PV-Anlage ein Beitrag zur Erreichung der Ziele des Masterplans Klima und Energie 2020. Besonders auf bestehenden Bauwerken ist das Potenzial für Photovoltaik in Salzburg sehr groß. Mit der neuen Förderung kann dieses deutlich besser genutzt werden, und wir steigern den Anteil des in Salzburg erzeugten Stroms“, betont der zuständige Landesrat Josef Schwaiger.

Gefördert werden dabei maximal 0,3 kWp/Megawattstunde Stromverbrauch. Die Berechnung der maximal förderbaren Anlagenleistung erfolgt durch die Multiplikation des Jahresstromverbrauchs mit 0,3. Der so berechnete Wert wird auf die nächste ganze Zahl aufgerundet. Bei einer Anlagengröße von bis zu 3 kWp entfällt dieser Nachweis. Diese Berechnung gewährleistet, dass rund 80% des erzeugten Sonnenstroms auch an Ort und Stelle verbraucht werden.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683