Foto: arge gentechnik-frei

Gentechnik-freie Wochen im Lebensmittelhandel

 

Vom 13. bis 25. Juni stehen im kompletten österreichischen Lebensmittelhandel (LEH) Nahrungsmittel mit dem Qualitätszeichen „Ohne Gentechnik hergestellt“ im Vorder­grund.

Die großen Marken im LEH, aber auch Direktvermarkter und Gastrobetriebe, feiern gemeinsam die „Gentechnik-freien Wochen 2022“ – mit Verkostungen Gentechnik-freier Lebensmittel, speziellen Angeboten, Gewinnspielen und ausführ­licher Konsumenteninformation über Produktion, Kontrolle und Vorteile von Lebensmitteln ohne Gentechnik.

Die „Gentechnik-freien Wochen 2022“ sind wichtiger Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten zum Jahrestag „25 Jahre ohne Gentechnik in Österreich“, mit dem die umfassenden Veränderungen gewürdigt werden, die das Gentechnik-Volksbegehren von 1997 und die darauffolgende Gründung der ARGE Gentechnik-frei für Landwirtschaft und Lebens­mittelproduktion in Österreich mit sich gebracht haben.

Mit MPREIS, REWE, SPAR , Transgourmet und Unimarkt beteiligen sich alle großen heimischen Player des LEH an den Schwerpunkt-Wochen. Auch der Handelsver­band Österreich unterstützt das Projekt. Aber auch in Gastrono­mie­betrieben, im Ab-Hof-Verkauf und auf Bauernmärkten wird im Juni zwei Wochen lang in ganz Österreich die Gentechnik-freie Produktion im Vordergrund stehen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/blickabw/www.blickinsland.at/wordpress/wp-content/plugins/bil_ba_pro/adrotate-output.php on line 683