Schlagwort: Anbindehaltung

Berglandmilch: Mozzarella für China

Die Berglandmilch investiert 17,5 Mio. Euro in eine neue Mozzarella-Linie in Österreichs größter Molkerei in Aschbach im Mostviertel. Nach Inbetriebnahme im November soll die täglich verarbeitete Milchmenge am Standort von heute einer Million Liter um nochmals 400.000 Liter gesteigert werden….

MGN steigt aus Anbindehaltung aus

Der Lieferant der NÖM, die Milchgenossenschaft Niederösterreich, MGN, wird ab 1.1.2020 keine Milch aus permanenter Anbindehaltung mehr übernehmen. Dies gaben Geschäftsführer Leopold Gruber-Doberer und Obmann Johann Krendl bei der Generalversammlung in Altlengbach bekannt. Im Rahmen der „NÖM-Wohlfühlgarantie“ wird die Kombihaltung…

ARGE Heumilch startet Kuhwohl-Initiative

Im abgelaufenen Jahr wurden in Österreich 480 Millionen Kilogramm Heumilch verarbeitet. Das erklärte Karl Neuhofer, Obmann der ARGE Heumilch, bei der Bilanzpressekonferenz in Wien. Heumilch ist zu 100 Prozent in der Vermarktung. Der Heumilchzuschlag betrug fünf Cent je Kilogramm. „Damit…