Schlagwort: Russland

Russland friert Düngerpreise bis November ein

In Russland sollen die Preise für Mineraldünger bis Mitte November eingefroren werden. Dies sei bei einer Beratung mit den führenden Düngerproduzenten im Landwirtschaftsministerium vereinbart worden, teilte der Ressortpressedienst mit. Mit der Maßnahme soll der zuletzt beobachteten Tendenz zur Verteuerung der…

Moskau gleicht gestiegene Kraftstoffpreise aus

Die russische Regierung stellt der Agrarwirtschaft für die Erstattung der heuer deutlich gestiegenen Kraftstoffpreise Sonderbeihilfen in der Höhe von vorerst 5 Mrd. Rbl (68,0 Mio. Euro) bereit. Das hat der erste stellvertretende Landwirtschaftsminister Dschambulat Chatuow bei der Eröffnung der Sibirischen…

Russland möchte Gemüseversorgung selber abdecken

In Russland ist für die kommenden drei Jahre die Errichtung neuer Gewächshäuser mit einer gesamten Produktionsfläche von 1.800 ha geplant. Das dürfte ermöglichen, die Produktion von Unterglas-Gemüse zu verdoppeln und so den Bedarf der Bevölkerung allein aus der inländischen Erzeugung…

Russische Landwirtschaft leidet unter Dieselpreisen

Die Regierungen von inzwischen fünf russischen Provinzen wollen beim Kabinett in Moskau Sonderbeihilfen beantragen, die den Agrarproduzenten einen deutlichen Anstieg der Kraftstoffpreise auszugleichen hätten, berichtet die Wirtschaftszeitung „Kommersant“. Dieser sei seit Anfang 2018 zu verzeichnen, fiel aber im April und…

USA setzen russische Agrarholding auf Sanktionsliste

Das russische Unternehmen Agroholding Kuban wird ab sofort von der amerikanischen Regierung sanktioniert. Es ist eines jener Unternehmen, von den insgesamt 38 juristischen und natürlichen Personen des Landes, die am vergangenen Freitag zusätzlich auf die Sanktionsliste gesetzt wurden, mit dem…

Putin: Russland vom Importeur zum Exporteur machen

Russlands Staatspräsident Wladimir Putin will sein Land in vier Jahren zum Nettoexporteur von Lebensmitteln machen. Dabei seien insbesondere die Auslandsabsätze von Fleischwaren und höher veredelten Produkten zu steigern, erklärte Putin bei einem landesweiten Agrarproduzenten-Forum in Krasnodar. Für die weitere Konsolidierung…

Russische Lebensmittel oft von mangelnder Qualität

Der russische Aufsichtsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) hat im Vorjahr 21,9% der im Handel kontrollierten Partien von Fleisch und Fleischwaren sowie 19,4% der untersuchten Milch und Molkereierzeugnisse als „falsifiziert“ eingestuft. Insgesamt wurden im Laufe des Jahres fast 2.700 beziehungsweise…

Russische Agrofirmen investieren in Landtechnik

LG-Agrifuture Insights, die neue DLG-Wissensmarke und -plattform für internationale Trendanalysen im Agrarsektor, untersucht das Geschäftsumfeld in Landwirtschaft und Agribusiness durch ein globales Panel von 2.000 führenden Landwirten in 13 Ländern. Monatlich veröffentlicht Agrifuture Insights eine „Grafik des Monats“ aus dem…

Schweine: Russland wehrt sich gegen EU-Forderungen

Russland hält die Forderungen der Europäischen Union im Streit um den Handel mit Lebendschweinen und Schweinefleisch für ungerecht. Dies haben Vertreter Moskaus bei einer Sitzung des WTO-Schlichtungsgremiums Dispute Settlement Body (DSB) Anfang Jänner deutlich gemacht, berichten die Landesmedien unter Berufung…

Russland kehrt zur Grünen Woche zurück

Die Russische Förderation wird sich trotz EU-Embargo vom 19. bis 28. Jänner 2018 nach zweijähriger Unterbrechung wieder auf der Internationalen Grünen Woche Berlin präsentieren. Laut Russlands Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow wird der größte Flächenstaat der Welt „mit naturbelassenen Lebensmitteln aus den…

Sanktionen gegen Russland werden verlängert

Die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten einigten sich auf ihrem Treffen in Brüssel einstimmig auf eine Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland um ein halbes Jahr bis zum 31. Juli 2018. Ein formaler Beschluss muss noch folgen. Damit ist eine Öffnung…

Schweinepest-Importstopp aufgehoben, Embargo bleibt

Russland hat das generelle Importverbot für EU-Schweinefleisch – das Anfang 2014, wegen der Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in einigen Mitgliedsländern, verhängt wurde – aufgehoben. Handelsbeschränkungen gelten nur noch in Teilen Lettlands, Estlands, Litauens sowie Tschechiens und Italiens, wo ASP…

Russland erweitert Embargo gegen EU

Das russische Importverbot für die Agrar- und Ernährungsgüter aus mehreren Ländern ist um eine Reihe von Waren ausgeweitet worden. Dazu gehören lebende Schweine mit Ausnahme von Zuchtschweinen sowie Innereien bis auf deren Zulieferungen für die inländische Pharmaindustrie, aber auch tierische…

Putin jubelt über Agrarwachstum

In Russland sind die Ausfuhren von Agrar- und Ernährungsgütern zu einer Schlüsselkomponente des Außenhandels geworden. Das hat Staatspräsident Wladimir Putin bei einem Investitionsforum in Moskau betont. Er wies darauf hin, dass die Agrarexporte im vergangenen Jahr um weitere 4,9% auf…

Russische Veredlungswirtschaft wächst kräftig

In Russland hat sich die Produktion von Schlachttieren einschließlich Geflügel in den Monaten Jänner bis September 2017 auf rund 9,9 Mio. t Lebendgewicht belaufen und lag damit um 4,6% höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Wie der Föderale Statistische…

Sanktionen: 15 % weniger Russland-Exporte

Die EU-Exporte nach Russland sind seit dem Jahr 2014 durch den wirtschaftlichen Abschwung in Russland und die Sanktionen deutlich gesunken. Wie Schätzungen des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO) zeigen, brachen seit 2014 die EU-Exporte nach Russland um jährlich 15,7% ein….

Russischer Agrarboom bremst sich ein

Das russische Landwirtschaftsministerium rechnet damit, dass die nationale Bruttoagrarerzeugung gegenüber 4,8% im Jahr 2016 heuer nur um 2 bis 3% steigen wird. Das hat Ressortchef Alexander Tkatschjow in der Vorwoche den Parlamentsabgeordneten berichtet. Den mäßigeren Zuwachs setzte Tkatschjow in Relation…

Russland kann mehr Getreide exportieren

Laut der jüngsten Schätzung des russischen staatlichen Agrartransportunternehmens RusAgroTrans könnten die Ausfuhren von Getreide im laufenden Wirtschaftsjahr einen Umfang von 43 Mio. t erreichen. Die bisherige Prognose belief sich bereits auf rekordverdächtige 40,5 Mio. t. Zugleich wurde die Schätzung für…

Russland strebt neuen Exportrekord bei Getreide an

Russland kann 2017/18 bei einer günstigen Konjunktur bis zu 38 Mio. t Getreide an den Außenmärkten absetzen. Damit würde ein neuer Exportrekord eingefahren werden, kommentierte die Moskauer Wirtschaftszeitung „Vedomosti“ die in dieser Woche veröffentlichte Prognose des Landwirtschaftsministers Alexander Tkatschjow. Die…

Türkei fühlt sich von Russland benachteiligt

Der türkische Wirtschaftsminister, Nihat Zeybekçi, forderte von Russland, die Import-Einschränkungen für Agrarprodukte aus seinem Land aufzuheben. Anderenfalls könne die Türkei Gegenmaßnahmen ergreifen, wird Zeybekçi von den russischen Medien zitiert. Er hofft auf Lösungen in den für die kommende Woche anberaumten Verhandlungen. Der…

Russland: "Segen EU-Embargo"

Der von Russland 2014 verhängte Importstopp für Lebensmittel aus zahlreichen westlichen Ländern hat eine deutliche Steigerung der inländischen Agrarerzeugung ermöglicht. Das hat Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschjow anlässlich des dritten Jahrestags, an dem ein entsprechender Erlass von Staatspräsident Wladimir Putin in Kraft getreten ist,…

Putin verlängert Einfuhrstopp aus EU

Das russische Einfuhrverbot für mehrere Lebensmittel aus der Europäischen Union und weiteren Ländern soll nun bis Ende 2018 in Kraft bleiben. Das hat Staatspräsident Wladimir Putin auf Vorschlag seiner Regierung per Dekret angeordnet, einige Tage nach der Entscheidung der EU,…

Embargo verhilft Russlands Landwirtschaft zu Höhenflug

Der 2014 von Russland verhängte Importstopp für Lebensmittel aus zahlreichen westlichen Ländern ist den inländischen Agrarproduzenten zugutegekommen. Das hat Staatspräsident Wladimir Putin in der vergangenen Woche bei seiner alljährlichen „Bürgersprechstunde“ in Moskau behauptet. Das Embargo habe ermöglicht, die Einfuhren deutlich…

Moskau muss Getreide-Ernteprognose nach unten korrigieren

Das russische Landwirtschaftsministerium schließt mittlerweile nicht mehr aus, dass die diesjährige Getreideernte im Land unter die Marke von 100 Mio. t fallen könnte – gegenüber fast 120,7 Mio. t in der vergangenen Saison. Ein zuständiger Abteilungsleiter beklagte vor Journalisten in…

Russland steigert Agrarexporte

Aus Russland sind im ersten Quartal 2017 Agrar- und Ernährungsgüter in einem Gesamtwert von mehr als 4,35 Mrd. USD (3,86 Mrd. Euro) exportiert worden. Das waren 19% mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres, konstatiert das Moskauer Forschungsinstitut für…

Russland und Weißrussland streiten über Milchimporte

Russland hat erneut die Importe von Milchprodukten mehrerer weißrussischer Hersteller gestoppt. Von dem Verbot sind Trockenmilch, Butter und Käse aus sieben Molkereien des Nachbarlandes betroffen, weil in den Lieferungen mehrfach Antibiotikarückstände festgestellt wurden. Erst Anfang dieser Woche seien die systematischen…

Russland geht gegen Nichtnutzung von Agrarland vor

In Russland dürften im Laufe dieses Jahres mehr als 100.000 ha Agrarland, das nicht bestimmungsgerecht genutzt wird, den Eigentümern weggenommen werden. Die Ländereien werden den interessierten Produzenten zur Verfügung gestellt, erklärte Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschjow. Bei einer agrarpolitischen Konferenz erinnerte er…

Russland muss Getreide-Exporte nach unten korrigieren

In Russland rechnen Marktanalytiker des staatlichen Agrartransportunternehmens RusAgroTrans nun mit 35,3 Mio. t Getreideausfuhren in der laufenden Saison 2016/17. Damit wurde die bisherige Prognose um 0,7 Mio. t gesenkt, berichten die Landesmedien. Die Korrektur musste vorgenommen werden, nachdem die Exporterwartung…

Russland will mehr Fleisch exportieren

„Russland, der Großexporteur von Getreide und einigen weiteren Produkten pflanzlicher Herkunft, ist durchaus imstande, die Ausfuhren auch von tierischen Erzeugnissen demnächst deutlich auszubauen“, beteuerte Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschjow bei einer Regierungsberatung mit den Leitern der bedeutendsten Unternehmen der Veredelungswirtschaft. Die größten…

Russland beschleunigt Kreditvergabe an Landwirte

Seit Anfang 2017 hat die russische Landwirtschaftsbank (Rosselkhozbank) an die Agrarproduzenten Kredite in einer Gesamthöhe von bereits etwa 230 Mrd. RBL (3,8 Mrd. Euro) vergeben. Das ist eine Steigerung um 96,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres, teilte die…