Foto: agrarfoto.com

57 neue Websites für Oberösterreichs Bauern

Das Land Oberösterreich fördert die Erstellung von Websites für bäuerliche Betriebe. Seit Oktober 2017 wurden dadurch 57 Homepages umgesetzt und weitere 159 Anfragen liegen in der Abteilung Land- und Forstwirtschaft derzeit auf. “Es ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für alle Landwirte, den Konsumenten selbst die Landwirtschaft näherzubringen, denn die vielseitigen und großartigen Leistungen unserer Bauern müssen für die Oberösterreicher sichtbar und greifbar werden”, unterstreicht Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Bisher seien die meisten agrarischen Themen nicht durch die Bäuerinnen und Bauern selbst kommuniziert, sondern von Dritten aufgegriffen worden, rechtfertigt Hiegelsberger den Impuls für eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft.

Die Website-Förderung gilt für alle bäuerlichen Betriebe. Firmenmäßige Rechnungen werden bis 31. Oktober 2018 für die Förderung anerkannt. Nach Vorlage der Rechnungen für Programmierungsarbeiten und Web-Design werden bis zu 1.000 Euro oder maximal 50% der Nettokosten gefördert. Alle Informationen sowie eine Liste aller gewerblichen Anbieter, Agenturen und Webdesigner der Wirtschaftskammer Oberösterreich gibt es im Internet unter www.dasbestefürsland.at.